Spendenbutton

Austrian World Summit am 15. Mai mit Jugend Eine Welt

    Irita Opara von Jugend Eine Welt ist eine der Panelisten beim kommenden "Austrian World Summit" (#R20AWS), der am 15. Mai in der Hofburg stattfindet.

    Bei der Konferenz, die im Rahmen der Initiative "R20 Regions of Climate Action" von Arnold Schwarzenegger stattfindet, geht es um die Umsetzung des Pariser Klima-Abkommens sowie der Nachhaltigen Entwicklungsziele. Zur Website

    Jugend Eine Welt wird beim "Austrian World Summit" vor allem darauf hinweisen, wie wichtig es ist, lokale Fachkräfte im Bereich erneuerbarer Energien auszubilden. Schon seit 2016 bildet die Hilfsorganisation mit Unterstützung der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) in Don Bosco-Ausbildungszentren in Äthiopien SolartechnikerInnen aus, damit Solaranlagen möglichst mit afrikanischen Fachkräften errichtet und betreut werden können. Die dabei gemachten Erfahrungen sollen in Zukunft auch anderen afrikanischen Ländern zugutekommen.

      Planspiel – Privatisierung des Wassers

        Mit Wasser spielt man nicht!

        Oder etwa doch? Genau das werden wir nämlich tun. Im Rahmen eines Planspiels schlüpfen wir in verschiedene Rollen und betrachten die Privatisierung der Wasserversorgung aus unterschiedlichen Perspektiven.

        Der UN zufolge sterben auch heutzutage noch mehr Menschen an verunreinigtem Wasser, als durch Kriege. Ist das nicht eine Bankrotterklärung der kommunalen Wasserversorgung wie wir sie kennen? Flaschenwasserbetriebe und private Leitungswasserversorger scharren schon in den Startlöchern! Wer findet die Quelle reinen Wassers und wer wäscht doch nur seine Hände in Unschuld?

        Vor dem Background menschenrechtlicher Chancen und Grenzen eben jener Tendenzen möchte ich euch die Thematik in einem Mix aus Vortrag und interaktiven Sequenzen näherbringen. Ich freue mich auf neue Blickwinkel und spannende Diskussionen!

        Entwickelt und geleitet wird das Planspiel von Carina Hofer, Mitglied des Jugend Eine Welt Bildungsteams.

        Wann: Donnerstag, 10. Mai, 18 - 21 Uhr
        Wo:     AAI Wien, Türkenstraße 3, 1090 Wien

        Anmeldung bis 8. Mai unter bildungsteam@jugendeinewelt.at

          TV-Tipp Orientierung: „Zum Sex genötigt“ - Orden gegen Kinderprostitution

            Jugend EineWelt-Projektpartner Pater Jorge Crisafulli aus Sierra Leone im Portrait

            Sonntag, 6. Mai 2018, 12.30 Uhr, ORF 2, in der Sendung Orientierung


            In den Elendsvierteln von Freetown, der Hauptstadt des westafrikanisches Staates Sierra Leone, sind sie anzutreffen: rund tausend junge Mädchen, die als Prostituierte arbeiten - in der Hoffnung, so der Armut zu entfliehen. Doch diese Hoffnung ist trügerisch, das weiß man bei den Salesianern Don Boscos. Die Sozialeinrichtung Don Bosco Fambul - seit vielen Jahren von Jugend Eine Welt unterstützt - hilft, die Mädchen weg vom Geschäft mit dem käuflichen Sex zu bringen.

            Bei mehr als 140 mittlerweile ehemaligen Prostituierten ist das in den vergangenen Jahren gelungen, darauf ist der argentinische Priester Jorge Crisafulli stolz. Er ist maßgeblich daran beteiligt, den jungen Mädchen ein neues Leben zu eröffnen. Anlässlich eines Wienbesuchs und der Präsentation der Kurzdokumentation "Love" über den engagierten Ordensmann hat ein "Orientierung"-Team mit Jorge Crisafulli gesprochen.

            Sendungswiederholung: 09.05.2018, 8.15 Uhr auf ORF III

              Aktionstage Politische Bildung

                Die Aktionstage Politische Bildung sind eine bundesweite Kampagne des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung und werden von Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule koordiniert.

                2018 finden die Aktionstage bereits zum 16. Mal im Zeitraum vom Welttag des Buches am 23. April bis zum Europatag am 9. Mai statt.

                Das Jugend Eine Welt Bildungsteam sowie WeltWegWeiser sind mit Workshops vertreten. Mehr unter www.politik-lernen.at/site/aktionstage

                  FESTIVOL – I BIMS ZURÜCK #VOLO!

                    Das 9. Festivol der Geschichte findet am ersten Maiwochenende 2018 im Don Bosco Gymnasium Unterwaltersdorf statt.

                    Es ist ein Wochenende der Begegnung von Volo-Generationen, die sich in Don Bosco Projekten im Globalen Süden engagierten (VOLONTARIAT bewegt, Jugend Eine Welt) und Leuten, die sich viel im Volo-Dunstkreis bewegen (VIDES, Zirkus Giovanni, Sale für Alle-Teamis, JEW-Bildungsteam, Salesianische Jugendbewegung,...). Diese Veranstaltung wird von einem ehrenamtlichen Team koordiniert und durch die Salesianische Jugendbewegung und Jugend Eine Welt getragen

                    Kosten: € 25.- bei rechtzeitiger Anmeldung, € 35.- bei zu später Anmeldung oder spontanem Erscheinen (Preis exklusive Anreise).

                    Mehr Infos zum Programm findet Ihr hier

                    Wann: Samstag, 5. Mai und Sonntag, 6. Mai 2018
                    Wo: Don Bosco Gymnasium Unterwaltersdorf, Don Bosco-Straße 20, 2442 Unterwaltersdorf, Niederösterreich

                    Anmeldeschluss: 28. April 2018!

                      9. Romaria Wallfahrt in Solidarität mit Flüchtlingen

                        Mit der Romaria-Wallfahrt laden die VeranstalterInnen dazu ein, ein Zeichen der Solidarität mit allen Schutzsuchenden in Österreich zu setzen und gleichzeitig gegen restriktive Fremden- und Asylgesetze in unserem Land aufzutreten und gegen jeglichen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu protestieren.

                        Das Don Bosco Flüchtlingswerk, die Steyler Missionare, die Pfarre Schwechat, die Salesianer Don Boscos, die Katholische Aktion sowie die Salesianische Jugendbewegung laden zur Solidaritätswallfahrt mit allen Schutzsuchenden ein.

                        Wann: 5. Mai 2018
                        Wo: 24 Kilometer am Stadtrand von Wien. Von Flüchtlingsheim zu Flüchtlingsheim: Schwechat - Oberlaa - Liesing - Inzersdorf - Neu Erlaa - St.Gabriel.  

                        Weitere Infos im Flyer

                            „LOVE“
 - ein Kurzfilm über Kinderprostituierte in Sierra Leone - Österreich-Filmpremiere

                              Am 13. April 2018 um 17 Uhr lädt Jugend Eine Welt ein zur Österreich-Filmpremiere von "LOVE", ein Film von Raúl de la Fuente über Kinderprostituierte in Sierra Leone. Im Wiener TOP-Kino (Eintritt frei).

                                Lebenslust - die Messe für Senioren

                                  Gesundheit, Kulinarisches, Mobilität, Mode und Accessoires, Recht und Soziales, Weiterbildung, Sport und Fitness - über all das können sich Senioren wieder bei der "Lebenslust", der Seniorenmesse, informieren.

                                  Unter den zahlreichen Ausstellern ist auch das seniorexpertservice, das Entsendeprogramm von Jugend Eine Welt für Freiwilligeneinsätze von Seniorinnen und Senioren.

                                  Wann: 4. - 8. April 2018, täglich von 9 - 17h
                                  Wo:     Messe Wien

                                    Dialog für eine Welt 2018

                                      Polarisierung überwinden - global und in unserer Gesellschaft
                                      So lautet der Schwerpunkt für den "Dialog für eine Welt 2018".
                                      Wie kann ein Zusammenleben in kultureller und religiöser Pluralität in Österreich und anderswo gelingen? Wie konstruktiv umgehen mit sich verstärkenden Interessenskonflikten? Wie politischer Instrumentalisierung und Extrempositionen begegnen, die den Boden für gewalttätige Eskalation bereiten? Das sind Fragen, die beim "Dialog" in Workshops bearbeitet werden. Dabei geht es vor allem darum, Instrumente und Wege kennenzulernen und zu erproben, die deeskalierend wirken und Verbindungen schaffen können.

                                      Das gesamte Programm gibt es hier

                                      Wann: Samstag, 17. März, 13.30 - 21 Uhr
                                      Wo: Don Bosco Haus, St. Veit-Gasse 25, 1130 Wien

                                        Workshop Werkstatt

                                          Das Bildungsteam wird größer! Neue engagierte Menschen sind in den letzten Monaten zu uns gestoßen und in Graz hat sich ein eigenständiges Team formiert. Jeder und jede bringt eigene Erfahrungen und Wissen über das Gestalten von Workshops im Allgemeinen und über bestimmte Themen im Speziellen mit.

                                          Deshalb wollen wir zwei Tage damit verbringen, verschiedene Workshops auszuprobieren und zu reflektieren sowie neue Methoden kennenzulernen. Ziel ist es, dass die WorkshopleiterInnen dieses Wissen künftig in Workshops einbringen und neue Workshops mit Kindern und Jugendlichen ausprobieren können.

                                          Wann: 10.-11. März 2018
                                          Wo: Jugendgästehaus Brigittenau Adalbert-Stifter-Straße 73, 1200 Wien, Seminarraum EGS 2

                                          Wenn du bei der Workshop-Werkstatt mitmachen willst, dann melde dich bis 22. Februar 2018 unter bildungsteam@jugendeinewelt.at an. Die Teilnahme ist kostenlos.

                                            Fastensuppenessen für Jugend Eine Welt

                                              Die Mütterrunde der Pfarre Unter St.Veit in Wien Hietzing veranstaltet wieder das alljährliche "Fastensuppenessen" - der Erlös kommt einem Projekt von Jugend Eine Welt zugute! Herzlichen Dank!

                                              Wann: Samstag, 3. März 2018, 19.30 Uhr (nach der Vorabendmesse)

                                              Wo: Pfarre Unter St. Veit, St.-Veit-Gasse 48, 1130 Wien

                                                BeST Wien - die Berufsmesse in der Wiener Stadthalle

                                                  Beruf, Studium, Weiterbildung - ein breites Informationsangebot rund um die Themen Bildungs-, Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Berufswege präsentiert die BeSt, Österreichs größte Bildungsmesse. Die BeSt Messe richtet sich an Maturanten und Maturantinnen, Schüler und Schülerinnen, Studierende, aber auch SchulabbrecherInnen und StudienabbrecherInnen. Willkommen sind nicht nur Jugendliche und junge Erwachsene, sondern auch deren Eltern und LehrerInnen wie auch HochschulabsolventInnen, Berufstätige, etc. kurz: an alle Weiterbildungswilligen.

                                                  Unter den rund 350 Ausstellern ist auch der weltwegweiser zu finden, die Servicestelle für internationale Freiwilligeneinsätze von Jugend Eine Welt.

                                                  Wann: 1. bis 4. März 2018, Do-Sa jeweils 9-18h, So 9-17h
                                                  Wo: Wiener Stadthalle

                                                  Freier Eintritt!

                                                    Bildungsteam Semesterstart

                                                      Wir starten ins neue Semester! Hast du Lust, entwicklungspolitische Workshops zu konzipieren und zu leiten und dich in einem jungen, motivierten Team zu engagieren? Arbeitest du gerne mit Schülerinnen und Schülern oder mit jungen Menschen in Freizeiteinrichtungen?

                                                      Dann komm zu unserem Starttreffen und lerne uns und unsere Arbeit kennen!

                                                      Wann: 27. Februar, 19.30
                                                      Wo: Jugendzentrum Sale für Alle, Hagenmüllergasse 31, 1030 Wien

                                                            #Fastenzeit-Aktion der Salvatorianer zum Thema Menschenhandel
                                                            Ab Aschermittwoch, dem 14. Februar 2018 gibt in der Fastenzeit die offene Kirche St. Michael in Wien I. KünstlerInnen die Möglichkeit und den (Ausstellungs-)Raum, zum Thema "Menschenhandel" kreativ zu werden. Die Universität für angewandte Kunst Wien kreierte dafür ein 5 x 11 Meter großes Fastentuch. Namhafte KünstlerInnen gestalteten dazu Kunstwerke. Ein Theaterstück, Führungen, Lesungen etc. ergänzen die #Fastenzeit-Aktion.

                                                            Die Salvatorianer stellen die offene Kirche St. Michael in Wien I. zur Verfügung, um KünstlerInnen in der Fastenzeit 2018 Raum zu geben, sich mit dem Thema "Menschenhandel" kreativ auseinanderzusetzen. In Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien kreierte die 1994 geborene bulgarische Künstlerin Zhanina Marinova ein 5 x 11 Meter großes Fastentuch (Leitung Prof. Jan Svenungsson, Abteilung für Grafik & Druckgrafik).

                                                            Ausstellung
                                                            Dazu wurden namhafte KünstlerInnen gebeten, sich mit dem Thema kreativ auseinanderzusetzen und Werke zu gestalten. In der Ausstellung vertreten sind Elke Silvia Krystufek, Lucia Riccelli, Jerson Jimenez, Vivien Kabar, CFJ König, Helmut Kand, Ruth Mateus-Berr, und Roman Scheidl.

                                                            Die Werke der Ausstellung können käuflich erworben werden. Der Gewinn geht zur Gänze an die Plattform gegen Ausbeutung und Menschenhandel).

                                                            Die Eröffnung der Ausstellung findet am Aschermittwoch, 14. Februar 2018, 18.00 Uhr im Rahmen einer Eucharistiefeier statt. Anschließend gibt es eine Führung mit der anwesenden Künstlerin Zhanina Marinova.


                                                              drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN