Spendenbutton

      #Fastenzeit-Aktion der Salvatorianer zum Thema Menschenhandel
      Ab Aschermittwoch, dem 14. Februar 2018 gibt in der Fastenzeit die offene Kirche St. Michael in Wien I. KünstlerInnen die Möglichkeit und den (Ausstellungs-)Raum, zum Thema "Menschenhandel" kreativ zu werden. Die Universität für angewandte Kunst Wien kreierte dafür ein 5 x 11 Meter großes Fastentuch. Namhafte KünstlerInnen gestalteten dazu Kunstwerke. Ein Theaterstück, Führungen, Lesungen etc. ergänzen die #Fastenzeit-Aktion.

      Die Salvatorianer stellen die offene Kirche St. Michael in Wien I. zur Verfügung, um KünstlerInnen in der Fastenzeit 2018 Raum zu geben, sich mit dem Thema "Menschenhandel" kreativ auseinanderzusetzen. In Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien kreierte die 1994 geborene bulgarische Künstlerin Zhanina Marinova ein 5 x 11 Meter großes Fastentuch (Leitung Prof. Jan Svenungsson, Abteilung für Grafik & Druckgrafik).

      Ausstellung
      Dazu wurden namhafte KünstlerInnen gebeten, sich mit dem Thema kreativ auseinanderzusetzen und Werke zu gestalten. In der Ausstellung vertreten sind Elke Silvia Krystufek, Lucia Riccelli, Jerson Jimenez, Vivien Kabar, CFJ König, Helmut Kand, Ruth Mateus-Berr, und Roman Scheidl.

      Die Werke der Ausstellung können käuflich erworben werden. Der Gewinn geht zur Gänze an die Plattform gegen Ausbeutung und Menschenhandel).

      Die Eröffnung der Ausstellung findet am Aschermittwoch, 14. Februar 2018, 18.00 Uhr im Rahmen einer Eucharistiefeier statt. Anschließend gibt es eine Führung mit der anwesenden Künstlerin Zhanina Marinova.


        drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN