Spendenbutton

Zurzeit abgeschlossenes Projekt

    Wenn Sie nähere Informationen zu diesem derzeit ausfinanzierten Projekt wünschen oder an einer Finanzierung dieses Projektes Interesse haben, geben wir Ihnen dazu gerne persönlich Auskunft.

    In kurzer Zeit können wir den aktuellen Stand und Bedarf in dem nachstehenden Projekt erheben. Dieses Projekt ist nur eines aus der großen Zahl an Projekten, die uns aus den verschiedensten Ländern und zu den verschiedensten Themen vorgelegt werden. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können.

    Mail: spenden@jugendeinewelt.at

    Tel: +43 (0)1 879 07 07

    Vielen Dank für Ihr Interesse an der Arbeit von Jugend Eine Welt.

     

     

    Nicaragua: Ihr Logo als fair gehandelte Stickerei

      In Nicaragua herrschte mehr als zwanzig Jahre lang Bürgerkrieg. Heute noch sind eine Reihe von Kriegsfolgen zu spüren. Die Arbeitslosen-rate ist enorm hoch und erreicht zeitweilig ein Ausmaß von 70% der aktiven Bevölkerung. So sind auch die die Entwicklungsmöglichkeiten der jungen Bevölkerungsgruppen augrund mangelender Bildungsmöglichkeiten sehr gering.

      Institutionen und Jugendliche stärken
      Das Jugend- und Berufsbildungszentrum Don Bosco in der Stadt Managua bildet seit fast 40 Jahren jugendliche Arbeiter aus und führt sie in das ökonomische und industrielle System des Landes ein. Seit 4 Jahren arbeiten die Salesianer daran, diese Institution zu stärken, um auf die Veränderungen in der Welt und in Nicaragua besser eingehen zu können.

      Verantwortung, Respekt und Mitgefühl
      Die Ausbildung beschränkt sich nicht nur auf technische Aspekte und das Vermitteln unternehmerischer Fähigkeiten, sondern es wird auch versucht den Jugendlichen menschliche Werte und Prinzipien zu vermitteln. Dieser Teil der Erziehung umfasst kulturelle, künstlerische und sportliche Programme, um die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen zu fördern. Es wird ihnen gegenseitiges Mitgefühl und Achtung voreinander, Respekt und Verantwortung gelehrt werden, um das zwischenmenschliche Zusammenleben zu erleichtern. In der Folge soll ein sozialer Wandel erreicht werden.

      Auf eigenen Beinen stehen
      Eine der Prioritäten bei der Umsetzung der oben genannten Maßnahmen und Zielsetzungen ist die angestrebte Selbstfinanzierung. Der größte Hoffnungsträger ist diesbezüglich die Abteilung Stickerei, die bereits in 2 Schichten arbeitet und trotzdem noch viele Aufträge abweisen muss. Aber auch die Computerabteilung erwirtschaftet durch ihre Netzwerktechnikerausbildungen (CISCO-Systems-Akademie) und Anwenderkurse bereits Gewinne zur Finanzierung des Ausbildungsbetriebes für benachteiligte Jugendliche.

      Positive Effekte
      Würde die Abteilung „Industrielle Stickerei“ noch mehr produzieren, so könnten damit die laufenden Kosten des Berufsbildungszentrums immer mehr aus eigener Kraft finanziert werden. Schon jetzt erwirtschaftet die Abteilung 16 % der Gesamteinnahmen des Jugendzentrums – Tendenz steigend! Weiterer positiver Nebeneffekt: In der Abteilung werden laufend 4 Lehrlinge ausgebildet, die in weiterer Folge einen sicheren Arbeitsplatz im lokalen Gewerbe finden oder als selbständige Zulieferer für die Abteilung weiterarbeiten können.

      Ihr eigenes Fair gehandeltes Logo
      Die im „Centro Juvenil Don Bosco“ fair hergestellte Produkte werden nach je nach Wunsch des Auftraggebers gefertigt und national wie international vermarktet. Individuelle Stickereien auf verschiedensten Stoffen, auf Arbeitskleidung, Taschen, Kappen und mehr können gerne in Auftrag gegeben werden.  Bei größeren Bestellmengen stellen vor der Produktion gefertigte Muster die Zufriedenheit der Kunden sicher.

      Jugend Eine Welt unterstützt dieses Projekt, damit diese Bildungsstätte auch in der Zukunft noch Erfolg hat und durch nachhaltige Planung große Erfolge feiern kann! Bitte, helfen auch Sie mit, damit dieses Projekt auch weiterhin erfolgreich bleibt!


      drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN