Spendenbutton

Bitte unterstützen Sie dieses Projekt.


Für nähere Informationen schreiben Sie uns.


    Absolventen des Solar-Kurses in Adwa mit Leiter Christof Baum und dem Jugend Eine Welt-Team (Irita Opara und Hannes Velik)
Technischer Leiter des Solar-Programms ist Bruder Christof Baum, Diplomingenieur für Elektrotechnik
    Absolventen des Solar-Kurses in Adwa mit Leiter Christof Baum und dem Jugend Eine Welt-Team (Irita Opara und Hannes Velik)
Technischer Leiter des Solar-Programms ist Bruder Christof Baum, Diplomingenieur für Elektrotechnik
    Absolventen des Solar-Kurses in Adwa mit Leiter Christof Baum und dem Jugend Eine Welt-Team (Irita Opara und Hannes Velik)
Technischer Leiter des Solar-Programms ist Bruder Christof Baum, Diplomingenieur für Elektrotechnik
    Absolventen des Solar-Kurses in Adwa mit Leiter Christof Baum und dem Jugend Eine Welt-Team (Irita Opara und Hannes Velik)
Technischer Leiter des Solar-Programms ist Bruder Christof Baum, Diplomingenieur für Elektrotechnik
    Absolventen des Solar-Kurses in Adwa mit Leiter Christof Baum und dem Jugend Eine Welt-Team (Irita Opara und Hannes Velik)
Technischer Leiter des Solar-Programms ist Bruder Christof Baum, Diplomingenieur für Elektrotechnik
    Absolventen des Solar-Kurses in Adwa mit Leiter Christof Baum und dem Jugend Eine Welt-Team (Irita Opara und Hannes Velik)
Technischer Leiter des Solar-Programms ist Bruder Christof Baum, Diplomingenieur für Elektrotechnik
    Absolventen des Solar-Kurses in Adwa mit Leiter Christof Baum und dem Jugend Eine Welt-Team (Irita Opara und Hannes Velik)
Technischer Leiter des Solar-Programms ist Bruder Christof Baum, Diplomingenieur für Elektrotechnik

    Äthiopien: Die Kraft der Sonne nutzen

      Jugendliche werden zu Solartechnikern ausgebildet

      Für uns in Mitteleuropa ist elektrischer Strom ganz selbstverständlich. Doch weltweit haben Hunderte Millionen Menschen keinen Zugang zu Elektrizität. In Äthiopien lebt mehr als die Hälfte der Bevölkerung ohne Strom, am Land sind es bis zu 80 Prozent. Das erschwert das Leben, die Ausbildung der Kinder und die Arbeit in der Landwirtschaft (z.B.  Bewässerung).

      Gerade in ländlichen Regionen ist daher Solarenergie eine perfekte – und auch leistbare – Option, um Zugang zu Strom zu bekommen. Bei erneuerbaren Energien hat man  zwar am Anfang relativ hohe Anschaffungskosten, aber dann einen günstigen Betrieb. Doch noch fehlen die Fachkräfte, die Solarsysteme installieren, warten und reparieren können. Daher ist es unerlässlich, lokale Fachkräfte entsprechend auszubilden.

      Die Projektpartner von Jugend Eine Welt, die Salesianer Don Boscos, die seit 1975 in Äthiopien tätig sind, wollen genau das tun: In insgesamt vier Ausbildungszentren (Adwa, Addis Abeba, Gambela und Dilla) errichten sie Solarwerkstätten, um darin Lehrer, Schüler und bereits im Berufsleben befindliche Elektrotechniker in Photovoltaik auszubilden.

      Technischer Leiter des Solar-Programms ist Bruder Christof Baum, Diplomingenieur für Elektrotechnik, der viel Afrika-Erfahrung in der Materie und großes Engagement mitbringt. Derzeit betreibt er in Adwa/Nordäthiopien bereits höchst erfolgreich ein Pilotprojekt, das als Basis zur Erweiterung in die anderen drei Standorte dient. Mit ein paar engagierten Schülern hat er sogar eine „Don Bosco Solar Company“ initiiert, die bereits erfolgreich bestehende Solaranlagen wieder reparieren konnte.

      In den Solar-Werkstätten werden ab 2016 jährlich 20 Lehrer und 120 Studentinnen und Studenten in Solartechnik ausgebildet. Diese Zusatzqualifikation soll die Jobchancen der jungen Menschen erhöhen und das Bewusstsein in der Bevölkerung für nachhaltige Energie stärken. Durch die Installation von Solarsystemen können künftig viele Familien im ländlichen Raum Strom generieren, Bewässerungsanlagen betreiben und die Schüler sitzen bei ihren Hausaufgaben nicht mehr im Dunkeln.

      Informationen über das Solarprogramm, das ab 2019 auch auf andere afrikanische Staaten ausgeweitet werden soll, finden sich auch auf dieser website (Englisch)

      Bitte helfen Sie Bruder Christof Baum, das Solar-Programm zu realisieren! Schenken Sie mit Ihrer Spende Familien in Äthiopien den Zugang zu nachhaltiger Energie!

        Das Jugend Eine Welt Solarprogramm wird von der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (Austrian Development Agency) auf drei Jahre zu 80 Prozent kofinanziert.


        drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN