Spendenbutton

Weltgesundheitstag: Bildung braucht – und fördert – Gesundheit

    Jugend Eine Welt: Enger Zusammenhang zwischen Bildung und Gesundheit

    07. April 2017 - Anlässlich des heutigen Weltgesundheitstages erinnert die Hilfsorganisation Jugend Eine Welt an den engen Zusammenhang zwischen Bildung und Gesundheit: Wer krank ist, Hunger hat oder mangelernährt ist, kann nur schwer lernen oder eine Ausbildung machen.

    Umgekehrt sind Menschen, die über gute Bildung verfügen, im Durchschnitt gesünder und haben gesündere Kinder. Darum spielt Gesundheitsförderung in vielen von Jugend Eine Welt geförderten Don Bosco Projekten eine wichtige Rolle. Im Zentrum stehen dabei nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern sehr oft ganze Familien oder Gemeinschaften, denen es häufig an grundlegender medizinischer Betreuung bzw. den Grundlagen für ein gesundes Leben fehlt.

      Ecuador: Gesundheit für die indigene Bevölkerung von Wasakentsa
      Das in der abgelegenen Region Wasakentsa im Südosten Ecuadors lebende indigene Volk der Achuar lebt in extremer Armut. Die Don Bosco Projektpartner von Jugend Eine Welt sorgen nicht nur für Bildung, sondern betreiben auch eine Krankenstation. Gesundheitsbeauftragte sind regelmäßig in den Achuar-Gemeinden unterwegs und kümmern sich um Gesundheit, Hygiene, saubere Abwässer, Abfallwirtschaft oder die Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern. Mehr zum Projekt hier

        Salomonen: Schwimmendes "Mini-Krankenhaus" für Tausende InselbewohnerInnen
        Die Salomonen sind ein Inselstaat im Südpazifik mit ungefähr 1000 Inseln, die nur schwer mit Booten und Flugzeugen erreichbar sind. Die Gesundheitssituation ist sehr schlecht. 70 Prozent der EinwohnerInnen leiden regelmäßig an Malaria bzw. Lungenentzündung, auch der Anteil an HIV/Aids-Erkrankten steigt ständig.

        Mithilfe von Jugend Eine Welt wurde in Zusammenarbeit mit Bischof Capelli ein schwimmendes "Mini-Krankenhaus" ausgestattet, das von Insel zu Insel fährt, medizinische Hilfe leistet sowie Aufklärung im Gesundheits- und Hygienebereich betreibt. Mehr

          Krankenhaus der Don Bosco Schwestern in Syrien
          Vielfach ist die Gesundheitsversorgung im vom Bürgerkrieg schwer gezeichneten Syrien zusammengebrochen. Doch gute medizinische Hilfe ist wichtiger denn je! Im Krankenhaus der Don Bosco Schwestern in Damaskus, das von Jugend Eine Welt seit Jahren unterstützt wird, werden Kranke und Verwundete - darunter viele Flüchtlinge - mit dem Nötigsten versorgt, auch wenn sie oft die Behandlungskosten nicht bezahlen können. Mehr zum Projekt hier

            Bitte Helfen Sie uns helfen!

            Spendenkonto Jugend Eine Welt
            Raiffeisen Landesbank Tirol
            IBAN: AT66 3600 0000 0002 4000 


            drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN