Spendenbutton


    Lese-Tipp: „Unsere Welt. Unsere Zukunft.“

      Ein Lesebuch über die neuen Weltziele

      Am 6. Juni 2017 wurde im Parlament das erste Kinderbuch Österreichs über die Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) vorgestellt. Auch Jugend Eine Welt war vor Ort und gratulierte den AutorInnen Dr. Franz-Joseph Huainigg (Entwicklungspolitischer Sprecher und Sprecher für Menschen mit Behinderung der ÖVP) und Linda Exenberger. Die farbenfrohen Illustrationen stammen von Carola Holland.

        Durch das Buch lernen Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 9 und 13 Jahren den Alltag von Kindern aus verschiedenen Ländern in Bezug auf die 17 neuen Weltziele kennen. Angela erzählt beispielsweise, wie sich Armut in einer "working poor"-Familie in den USA anfühlt. Sidney aus Hawai beschreibt, was man tun kann, um Hunger nicht zu spüren. Miguel aus Kolumbien schildert seinen Traum, zur Schule zu gehen und Geologe zu werden - stattdessen wäscht er LKWs. Sally aus dem Jemen ist froh, ihrem Ehemann, den sie im Alter von 10 Jahren heiraten musste, entkommen zu sein.

        Jede der liebevoll und in einfacher Sprache erzählten "17 kleinen Geschichten für eine gerechtere Welt" wird ergänzt durch Hintergrundinformationen und Tipps, was man selbst zur Erreichung der einzelnen Weltziele tun kann.

        Nicht wegsehen!
        Bundesminister Andrä Rupprechter, der selbst in New York war, als die neuen Weltziele 2015 beschlossen wurden, erinnerte anlässlich der Buchpräsentation an die eindringlichen Rede von Papst Franziskus vor der UN-Vollversammlung und seine Umwelt-Enzyklika "Laudato Si", die er als eines der wichtigsten literarischen Werke des Jahrhunderts bezeichnete. "Wir alle müssen unseren Beitrag dazu leisten, um das Ziel der Eliminierung von Hunger in der Welt zu erreichen, insbesondere über ökologische Landwirtschaft."

        Mit aller Kraft müsse man zudem dafür kämpfen, das Ziel von Bildung - "auch von Sekundärbildung!" - für jedes Kind auf der Welt zu ermöglichen. Der zweite Nationalratspräsident Karlheinz Kopf betonte: "Ich halte es für ausgesprochen wichtig, bei diesen Themen nicht wegzusehen." Auch Politiker sollten sich intensiv mit den Inhalten des neuen Buches auseinandersetzen.

        Bei uns selbst beginnen
        Dr. Huainigg erklärte seine Motivation, ein Kinderbuch zu schreiben, das auch im Schulunterricht gut eingesetzt werden kann: "Kinder und Jugendliche sind die Zukunft, es ist ihr Planet, den sie später lieben werden. Wir haben viel erreicht, und können heute beispielsweise mit Handys weltweit kommunizieren (...), aber gleichzeitig bedrohen wir die Welt. Es geht darum, dass wir uns für eine gerechtere Welt einsetzen, die lebenswert bleibt. Man kann nicht immer sagen, der Staat soll das machen! Wichtig ist, dass wir bei uns selbst beginnen, z.B. in Österreich Urlaub machen und auf Flugreisen verzichten. Was kann jeder Einzelne tun? Dazu gibt es im Buch viele Anregungen."

        Buch bestellen: Herausgeber von "Unsere Welt. Unsere Zukunft", das günstige EUR 6.- kostet (bzw. EUR 4.- bei Bestellung von 10 Exemplaren) ist das Institut für Umwelt, Friede und Entwicklung (IUFE). Als Kooperationspartner fungiert das FORUM Umweltbildung, welches im Juli ein pädagogisches Begleitheft für Lehrer/innen veröffentlichen wird. Hier kann man das neue "Lesebuch über die neuen Weltziele" bestellen:
        www.umweltbildung.at/publikationen-materialien.html


        drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN