Spendenbutton
Die Studierenden des kulturwissenschaftlichen Projektseminars
Benefizkonzert in Feldkirch
Sozialmarkt in Innsbruck
Dinnersclub im Integrationshaus
Die Studierenden des kulturwissenschaftlichen Projektseminars
Benefizkonzert in Feldkirch
Sozialmarkt in Innsbruck
Dinnersclub im Integrationshaus
Die Studierenden des kulturwissenschaftlichen Projektseminars
Benefizkonzert in Feldkirch
Sozialmarkt in Innsbruck
Dinnersclub im Integrationshaus
Die Studierenden des kulturwissenschaftlichen Projektseminars
Benefizkonzert in Feldkirch
Sozialmarkt in Innsbruck
Dinnersclub im Integrationshaus

Kulturwissenschaftliches Projektseminar von Studierenden der Romanistik Innsbruck gemeinsam mit Jugend Eine Welt in Ecuador.

    Im Zuge eines kulturwissenschaftlichen Projektseminars setzten sich 30 Studierende der Universität Innsbruck für Jugendliche in Ecuador ein. Unter der Leitung von María Isabel Arranz Sanz und in Zusammenarbeit mit Jugend Eine Welt sollte ein in der Kleinstadt Macas im Amazonasgebiet ein Computerraum mitfinanziert werden.


    Um dieses Ziel zu erreichen organisierten die Studierenden während zwei Semester 2014/15 zahlreiche Veranstaltungen, die die Vielseitigkeit der Gruppe wiederspiegelten. So stellten sie ihr Projekt bei der Langen Nacht der Forschung und bei der Jungen Universität vor, um jungen Menschen ihre Idee und ihr Ziel näherzubringen.

    Bei weiteren außeruniversitären Veranstaltungen, wie der LatINNale veranstalteten die Studierenden Workshops, beim jährlichen Weltfest im Treibhaus wurde das Projekt bei einem eigenen Stand vorgestellt, bei einem Dinnersclub im Integrationshaus wurden 300 BesucherInnen mit ecuadorianischen Spezialitäten verköstigt und konnten Spenden für das Projekt gesammelt werden. Neben diesen zahlreichen Events organisierten die StudentInnen des Projekseminars noch weitere zahlreiche Veranstaltungen außerhalb von Innsbruck. Die Palette dieser Veranstaltung reichte dabei von einem Benefizkonzert in Feldkirch über Flohmärkte, Kuchenverkauf oder Grillfesten bis hin zu Lesungen über gesellschaftsrelevante Themen wie den Fortbestand des Regenwaldes im Amazonas.

    Bevor einige der StudentInnen des Projektseminars für einen Monat nach Südamerika reisen werden, fand zum Abschluss des Projektseminars am 28. Jänner 2015 ein Solidaritätskonzert in der Bäckerei Innsbruck statt. Im Zuge der Reise werden die Studierenden nicht nur das Projekt vor Ort besuchen, sondern auch die gesammelten Spenden von rund 6.000 Euro übergeben.

    Vielen Dank an alle, die sich mit großem Einsatz und Engagement für Jugendliche in Ecuador eingesetzt haben.

    Kontakt:

    Institut für Romanistik

    Leopold-Franzens-Universität

    María Isabel Arranz Sanz

    Innrain 52

    6020 Innsbruck

    Jugend Eine Welt

    Elisabeth Saller-Kraft

    St. Veit Gasse 21

    1130 Wien

    Blog: projektecuador.blogspot.co.at

    Facebook: https://www.facebook.com/projektecuador15

    E-Mail: sozialprojekt-ecuador-romanistik@uibk.ac.at

     

     


    drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN