Spendenbutton


Hartwig Weber, Sor Sara Sierra Jaramillo:
Bildung gegen den Strich – Lebensort Straße als pädagogische Herausforderung,
   ISBN: 978-3-7698-8029-8, erhältlich um € 20,60 im Buchhandel und bei Jugend Eine Welt

    Straßenkinderpädagogik


    www.strassenpaedagogik.de (inkl. E-Learning Programm Straßenpädagogik!)

      Interview zum Tag der Straßenkinder


      Radiointerview mit der Jugend Eine Welt Regionalstellenleiterin Margit Pleschberger-Gruber in Kärnten.

      Zum Interview!

        Unterstützung für den Tag der Straßenkinder

          Zahlreiche Menschen haben sich an der einer „Sprechblasen-Aktion“ zum Tag der Straßenkinder 2014 beteiligt. Sie machten mit Sprechblasen auf die Situation von Straßenkindern aufmerksam und zeigten ihre Solidarität mit diesen jungen Menschen, die unter schwierigsten Bedingungen leben.

          Fotocredit: Andreas Pikal
          Fotocredit: Andreas Pikal
          Fotocredit: Andreas Pikal

          Wir tanzen für EINE Welt

            Fast 600 Gäste tanzten am 31. Jänner 2014 bei einer Charity-Party im ost klub in Wien für EINE Welt.

            No Direction Home, Ois und Nix, Skaputnik und Faiasalamanda & the CellaRootz Band sorgten für eine ausgelassene (Tanz-)Stimmung, bei dem kaum jemand ruhig stehen bleiben konnte. Bis in die frühen Morgenstunden brachten die DJs von Eklextasy und Passinjah Sound die Tanzbeine zum Schwingen.

            Wer zwischendurch eine kleine Pause brauchte, konnte sich beim Weltbuffet mit frischem Brot, Curryaufstrich und leckeren Kuchen stärken und dort wieder Energie tanken.

            Neben der ansteckend guten Stimmung, die sich rasch wie ein Lauffeuer im ganzen Klub ausbreitete, wurden knapp 2000 Euro für Straßenkinderprojekte weltweit gesammelt. Danke an alle Bands, DJ's und Freiwillige für die großartige Unterstützung und das tolle Fest.

            Aktionen zum Tag der Straßenkinder 2014 in der Pfarre Maria Anzbach

              Schon 2013 hat die Religionslehrerin Elisabeth Zidar von der RL VS Maria Anzbach mit ihren VolksschülerInnen sich mit der Person Don Boscos auseinandergesetzt. Schwerpunkt der Vorbereitung waren dabei die Kinderrechte und die Sensibilisierung für das Leben von Straßenkindern. Zusätzlich wurden Altkleider und Schulmaterialien für Kinder in Mexiko und Rumänien gesammelte. Weiters wurde ein Gottesdienst veranstaltet in dem um Spenden für Straßenkinder gebeten wurde. Insgesamt konnten so 288,20 Euro gesammelt werden. Vielen Dank an Frau Elisabeth Zidar und ihre SchülerInnen für ihren tollen Einsatz und ihr großes Engagement.

              Ikea Haid unterstützt Straßenkinder in Brasilien gemeinsam mit Jugend Eine Welt

                Schon im Jahr 2013 unterstützte Ikea Haid den Tag der Straßenkinder durch eine gemeinsame Aktion mit Jugend Eine Welt. Auch heuer war Ikea Haid wieder Partner für die Spendensammelaktion von Jugend Eine Welt anlässlich des Tags der Straßenkinder am 31. Jänner 2014. Die Zusammenarbeit erwies sich von Anfang an als erfolgreich: das Jugend Eine Welt Team, engagierte ehemalige Jugend Eine Welt VolontärInnen, informierte Ikea-Kunden über Straßenkinderprogramme u.a. in Brasilien und bat dafür um Spenden.

                 

                Wir danken unserem Partner Ikea Haid und dessen KundInnen für die großzügige Unterstützung: Ihr wertvoller Beitrag ermöglicht Straßenkindern ein Zuhause und eine bessere Zukunft dank Bildung.

                Eine kulinarische Weltreise

                  Ehemalige Volontärinnen und Volontäre von „Jugend Eine Welt“ und „Vides“ veranstalteten am 29. Jänner 2014 im Caritas-Integrationshaus in Innsbruck eine kulinarische Weltreise. Rund 160 Gäste, darunter Landesrätin Christine Baur, genossen ein spannedes Menü mit asiatischer Karotten-Mango-Suppe, mexikanischem Chilli con Carne und afrikanischem Bananenkuchen. Der Erlös von 1.500 Euro geht an Don Bosco Straßenkinderprojekte.

                  Vortrag: Die Straßenmädchen von Medellín.

                    Straßenpädagogische Bildungsangebote als Lebensorientierung

                    Im Vorfeld des „Tags der Straßenkinder“ am 31. Jänner war der deutsche Straßenkinder- und Kolumbien-Experte Prof. Hartwig Weber auf Einladung von „Jugend Eine Welt“ in Wien zu Gast. Der Initiator des internationalen Bildungsprojekts „Patio 13 – Schule für Straßenkinder“ stellte das Konzept der Straßenpädagogik vor, die auf der Straße lebenden Kindern und Jugendlichen eine neue Zukunftschance gibt. Gemeinsam mit der Don Bosco Schwester Sara Sierra Jaramillo, die eine Lehrerbildungseinrichtung in der Nähe von Medellín/ Kolumbien leitet, hat Hartwig Weber im Herbst 2013 das Buch „Bildung gegen den Strich - Lebensort Straße als pädagogische Herausforderung“ veröffentlicht. Auf berührende Weise werden darin Lebensschicksale vorgestellt, vor denen viele Menschen die Augen verschließen.

                    Millionen Kinder in Afrika, Asien, Osteuropa und Südamerika leben auf der Straße. Viele von ihnen sind Flüchtlinge, müssen als Prostituierte arbeiten, sind von Ausbeutung, Gewalt und Hunger bedroht. Die meisten dieser Kinder haben das Schulsystem frühzeitig verlassen und verfügen über keinerlei Berufsausbildung. Sie haben so gut wie keine Chance, einen „normalen“ Job zu finden. Die fehlende Bildung wirkt sich aber auch auf Gesundheitszustand und Lebenserwartung aus. Straßenpädagogik versucht der Ausgrenzung von Straßenkindern entgegenzuwirken. Sie hilft ihnen, ihre eigenen Fähigkeiten zu entdecken, Wünsche und Hoffnungen auszudrücken und ihr Schicksal in die eigene Hand zu nehmen.

                    Fotocredit: Picture Alliance-AP-Wally Santana

                    Vortrag und Messe zum Tag der Straßenkinder in Bludenz

                      Warum leben Kinder auf der Straße? Wie meistern sie ihr tägliches Leben? Wie können wir ihnen helfen? Darüber berichtete Nina Fritsche, Regionalstellenleiterin von Jugend Eine Welt, in der Familienmesse in der Pfarre Hl. Kreuz am 26. Jänner 2014 um 10 Uhr anlässlich des Tag der Straßenkinder. Einen Einblick in ein Don Bosco Projekt in den Philippinnen gab die ehemalige Jugend Eine Welt Volontärin Veronika Stampler. Sie hat ein Jahr ein einem Kinder- und Jugend Projekt in Cebu mitgearbeitet. Gestaltet wure die Messe von Firmlingen aus Bludenz und Bürs, die sich in ihrer Firmvorbereitung mit dem Leben von Straßenkindern auseinandergesetzt haben.

                      Cupcake-Aktion zu Gunsten von Straßenkindern

                        Im Jugendzentrum „Hotspot“ in Serfaus haben sich vergangenen Samstag, den 19. Jänner 2014, anlässlich des „Tag der Straßenkinder“, die Jugendlichen etwas Besonderes ausgedacht. Sie haben gemeinsam Cupcakes gebacken und diese anschließend zu Gunsten von Straßenkinderprojekten von Jugend Eine Welt an Passantinnen und Passanten verkauft.

                        Dabei machten sie auf die schwierige Situation von Kindern und Jugendlichen auf der Straße rund um den Globus aufmerksam.

                        Vielen Dank für euren Einsatz und euer Engagement.

                        Ischler Weltladen unterstützt Tag der Straßenkinder 2014

                          Das Team des Ischler Weltladen und seine zahlreichen HelferInnen haben sich dazu entschlossen den Tag der Straßenkinder 2014 zu unterstützen. Mit Sprechblasen, die unterschiedlichste Botschaften veranschaulichen, zeigten sie ihre Solidarität mit Kinder und Jugendlichen, die unter schwierigsten Bedingungen ihr Leben und oft genug ihr Überleben meistern müssen. Um diese Kindern zu unterstützten sammelt der Ischler Weltladen Spenden für die von Jugend Eine Welt unterstützten Straßenkinderprojekte.


                          drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN