Spendenbutton

Schuputzaktion mit dem Wiener Weihbischof Franz Scharl

    Im Vorfeld des „Tag der Straßenkinder“ setzten Weihbischof Franz Scharl und Jugend Eine Welt Geschäftsführer Reinhard Heiserer ein Zeichen der Solidarität mit Straßenkindern. Sie putzten PassantInnen die Schuhe und sammelten so Geld für Straßenkinder. Auch das Don Bosco Flüchtlingswerk unterstützte die Aktion. „Die Situation von Millionen Kindern auf der Welt ist mehr als dramatisch. Das darf niemandem von uns egal sein. Glücklicherweise gibt es in der ganzen Welt Don Bosco Straßenkinderzentren, in denen diese Kinder und Jugendlichen Hilfe erfahren“, so der Weihbischof: „Deshalb unterstütze ich Jugend Eine Welt und setze am Tag der Straßenkinder ein Zeichen der Solidarität.“

        Ein Film von NEWS.

        Die 3. Klasse der Hauptschule Lech setzt sich für Straßenkinder ein

          Schülerinnen und Schüler der 3.Klasse der Hauptschule Lech informierten auf dem Rüfi Platz in Lech über das Leben von Straßenkindern weltweit. Außerdem gab es selbstgekochtes „Finger Food“ zu kaufen. Die Mini-Tortillas werden auch von vielen Straßenkindern in Südamerika so gemacht und verkauft.

           

          Christiane Rein von der Infostelle Vorarlberg zeigte sich begeistert: „Es ist toll zu sehen, wie sich die Jugendlichen für die Straßenkinder in aller Welt einsetzen.“

          Change Mob in Wien

            Durch Change Mobs sollen Menschen schwungvolle Impulse zu geben und den Wunsch nach gesellschaftlichen Wandel zu aktivieren. Durch Aktionen im öffentlichen Raum sollen die Menschen auf unterschiedliche Themen aufmerksam gemacht werden. Um auf die Situation von Straßenkindern aufmerksam zu machen, haben sich engagierte junge Menschen eine ungewöhnliche Idee umgesetzt. Ausgestattet mit Schuhputzkästen aus Ecuador, putzten siePassantinnen und Passanten die Schuhe, eine Arbeit der viele Straßenkinder täglich nachgehen. Der Change Mob s machten so auf das Schicksal von Millionen Straßenkindern und den Tag der Straßenkinder aufmerksam.



            Benefizkonzert zu Gunsten von Straßenkindern in Indien

              Schüler und Schülerinnen der BHAK Zwettl organisierten im Rahmen ihres Maturaprojektes „Jugend Eine Welt – Bildung überwindet Armut“ am 28. Jänner ein Konzert zu Gunsten von Straßenkinderprojekten in Indien. Die Band „“Zwettl3 a tribute to Austria3“ und GYMlife als Vorband begeisterten das Publikum mit toller Musik.

              Schülerinnen und Schüler machen vor dem Geburtshaus Mozarts auf die Situation von Straßenkindern aufmerksam

                Am Morgen des 31. Jänner 2011 machten sich vier Schülerinnen und ein Schüler der HLW Elisabethinum in St. Johann mit Zug und Auto auf den Weg nach Salzburg, wo sie vor dem Geburtshaus Mozarts einen Informationsstand aufbauten. Dort verteilten sie Prospekte und erklärten Interessierten das Ziel ihres Projektes.  Außerdem machten die SchülerInnen mit einer Schuhputzaktion auf die Situation von Straßenkindern weltweit aufmerksam. „Viele Leute haben uns Mut zugesprochen und waren von unserer Aktion begeistert.  Es war zwar bitterkalt an diesem Tag, aber wir hatten viel Spaß und konnten viele tolle Eindrücke und Erlebnisse mit nach Hause nehmen. Wir hoffen, dass wir mit unserem Einsatz einigen Kindern helfen konnten“, so eine der beteiligten Schülerinnen.

                Die Klasse 2B der BAKIP Bischofshofen sammelt für Straßenkinder

                  Am 31. Jänner machte sich die Klasse 2B der Bundesbildungsanstalt für Kindergartenpädagogik Bischofshofen (BAKIP) in Begleitung ihrer Lehrerin Mag. Hildegard Stofferin auf den Weg in das Einkaufszentrum Karo. Dort  begeisterten sie die Passanten und Passantinnen mit Musik, Gesang und mit ihren Tanzeinlagen. Damit wurde auf  den Tag der Straßenkinder und das Schicksal von Straßenkindern weltweit aufmerksam gemacht. „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht zu musizieren und so Geld für die Straßenkinder zu sammeln. Ich würde es gerne noch einmal machen“, so eine Schülerin. „Im Einkaufszentrum Karo Musik zu machen hat mir sehr viel Spaß gemacht. Auch für unsere Klassengemeinschaft war es eine tolle Aktion. Wir sind durch dieses Erlebnis wieder zusammengewachsen“, berichtet eine andere Schülerin.

                   

                  Durch ihren tollen Einsatz konnten die SchülerInnen rund 255 Euro an Spenden sammeln. Die Spenden wurde von Mag. Hildegard Stofferin auf 300 Euro aufgerundet. Vielen Dank für das tolle Engagement.

                  Schülerinnen Wirtschaftsschule Bramberg informieren über das Leben von Straßenkindern

                    Am 31. Jänner informierten Schülerinnen der 2. fw der Wirtschaftsschule Bramberg bei eisiger Kälte vor der Spar-Filiale in Bramberg und der Talstation der Smaragdbahn Passantinnen und Passanten über die Situation von Straßenkindern und sammelten Spenden ein Hilfsprojekt in Haiti. Die Schülerinnen hatten sich dafür im Unterricht über das Leben von Straßenkindern informiert und bastelten Transparente, stellten Informationsmaterialien zusammen und backten Kekse, die als Dankeschön an die Spender und Spenderinnen verteilt wurden. Dank ihres tollen Einsatzes konnten die Schülerinnen 229,70 Euro sammeln. Vielen Dank für den tollen Einsatz zu Gunsten von Straßenkindern!


                    Spendenaktionen zu Gunsten von Straßenkinder

                      Im Rahmen ihres Geografie- und Religionsunterrichtes sammelten Schülerinnen und Schüler des BRG 4 in der Waltergasse 7 in Wien Spenden für Straßenkinder in Haiti. Insgesamt 8 Klassen organisiertem unterschiedlichste Aktionen. Selbstgebackener Kuchen wurde verkauft, Sachspenden gesammelt und bei einem Flohmarkt verkauft oder man konnte für 20 Cent probieren eine Plastikflasche aus 11 Metern Entfernung mit einem Fußball zu treffen. Dank des tollen Engagements der viele SchülerInnen und ihrer LeherInnen konnten über 315 Euro zu Gunsten von Straßenkindern in Haiti gesammelt werden.

                       

                      Vielen herzlichen Dank!


                      drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN