Spendenbutton

Zurzeit abgeschlossenes Projekt

    Wenn Sie nähere Informationen zu diesem derzeit ausfinanzierten Projekt wünschen oder an einer Finanzierung dieses Projektes Interesse haben, geben wir Ihnen dazu gerne persönlich Auskunft.

    In kurzer Zeit können wir den aktuellen Stand und Bedarf in dem nachstehenden Projekt erheben. Dieses Projekt ist nur eines aus der großen Zahl an Projekten, die uns aus den verschiedensten Ländern und zu den verschiedensten Themen vorgelegt werden. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können.

    Mail: spenden@jugendeinewelt.at

    Tel: +43 (0)1 879 07 07

    Vielen Dank für Ihr Interesse an der Arbeit von Jugend Eine Welt.

     

     

    Honduras: Radio bringt die Schule zu den Kindern

      Honduras ist das zweitärmste Land Lateinamerikas, mehr als 50% der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Nochmals verschlechtert wurde die Situation durch die verheerenden Folgen des Wirbelsturms Mitch, der 1999 große Teile des Landes verwüstet hat.

      Eine kreative Lösung
      In der Diözese Tegucigalpa in Honduras, geleitet von unserem Projektpartner und Salesianer Don Boscos, Kardinal Oscar Adrés Rodriguez, betreiben die Don Bosco Schwestern eine Radioschule. Diese Radioschule bietet landesweit mehr als 36.000 Kindern und Jugendlichen eine Schulbildung und versucht dadurch langfristig einen Ausweg aus der Armut zu ermöglichen.

      Das Ziel vor Augen haben
      Die Radioschule wurde 1988 von den Don Bosco Schwestern gegründet mit dem Ziel, jenen Menschen, die aus verschiedenen Gründen in ihrer Kindheit keine Gelegenheit zum Besuch einer Schule hatten, nachträglich eine Primar- und Sekundarschulbildung zu ermöglichen. Bei erfolgreichem Abschluss der Sekundarstufe mit dem Bacillerato besitzen die AbsolventInnen die allgemeine Zulassung zum Besuch einer Universität.

      Ein ausgefeiltes Konzept
      Der Unterricht basiert auf den Richtlinien des staatlichen Unterrichtsministeriums und wird täglich durch Radiosendungen zu verschiedenen Fächern und Jahrgangsstufen landesweit durchgeführt (Fernunterricht). Der Radiounterricht wird ergänzt durch gedrucktes Material, das von den SchülerInnen zu Hause bearbeitet wird. Auf diese Weise werden insbesondere Mädchen und Jugendliche aus ländlichen Gegenden erreicht.

      Der Andrang ist groß...
      Seit Beginn der Radioschule hat sich die Zahl der SchülerInnen vervielfacht. „Um den gestiegenen Anforderungen gerecht werden zu können, müssen daher dringend die Räumlichkeiten und die Infrastruktur der Radioschule erweitert werden.“, meint Kardinal Oscar Andrés Rodriguez Maradiaga, Projektpartner von Jugend Eine Welt in Honduras.

      Durch das Projekt soll der Ausbau der Radioschule gefördert werden. Insbesondere die Errichtung einer zusätzlichen Mehrzweckhalle, sowie ein Fahrzeug für die MitarbeiterInnen, zählen zu den dringendsten Anliegen.

       

      Bitte helfen Sie mit, damit dieses projekt auh weiterhin so großen Erfolg haben kann!

       

      Weitere Projekte in Honduras


      drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN