Spendenbutton

Zurzeit abgeschlossenes Projekt

    Wenn Sie nähere Informationen zu diesem derzeit ausfinanzierten Projekt wünschen oder an einer Finanzierung dieses Projektes Interesse haben, geben wir Ihnen dazu gerne persönlich Auskunft.

    In kurzer Zeit können wir den aktuellen Stand und Bedarf in dem nachstehenden Projekt erheben. Dieses Projekt ist nur eines aus der großen Zahl an Projekten, die uns aus den verschiedensten Ländern und zu den verschiedensten Themen vorgelegt werden. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können.

    Mail: spenden@jugendeinewelt.at

    Tel: +43 (0)1 879 07 07

    Vielen Dank für Ihr Interesse an der Arbeit von Jugend Eine Welt.

     

     

    Ecuador: Nachhaltige Nutzung Exotischer Pflanzen

      Das Pfarrgebiet von Salinas zählt mit dem gleichnamigen Ort und seinen umliegenden Gemeinden insgesamt knapp 10.000 Einwohner, wobei 2.000 Personen im Ort Salinas leben. Die Pfarre ist sehr weitläufig und umfasst neben dem Ortszentrum noch 30 umliegende Dörfer, die überwiegend von der indigenen Bevölkerungsmehrheit bewohnt werden.

      Die extreme geographische Lage und die daraus resultierenden ökologischen sowie ökonomischen Möglichkeiten kennzeichnen das Gebiet. Die Region umfasst 3 Klimazonen: Hochgebirge, Gebirgstäler sowie die subtropische Zone. Diese Zonen erstrecken sich von einer Höhe von über 4.000 Metern über dem Meeresspiegel und Temperaturen von -2 bis +17°C. Die tiefen Zonen reichen bis auf 800 Meter Seehöhe mit Temperaturen zwischen +8 bis +25°C. Diese subtropische Region ist feucht und die sehr artenreich mit exotischen Pflanzen und Tieren.

      Das vorliegende Projektvorhaben zur Erhaltung und Vermehrung exotischer Pflanzen entspricht einer Notwendigkeit, die die zunehmende Kommerzialisierung verschiedener ausgefallener Pflanzenarten, überwiegend Orchideen, Bromelien und andere Arten der subtropischen Zonen beinhalten. Um die Pflanzen vor deren Ausrottung zu bewahren wurde die Idee geboren, diese zu sammeln und mit Unterstützung der bekannten biotechnischen Methoden und der Salesianeruniversität zu vermehren und zu vermarkten.

      Kooperation mit der Salesianeruniversität

      Die Kooperation mit der Salesianeruniversität von Quito sowie der landwirtschaftlichen Fachschule von Salinas gibt dem Projekt einerseits Pilotwirkung für weitere Vorhaben auf dem Gebiet. Andererseits sind das fachliche Know How und die wirtschaftliche Unterstützung gesichert. Als weiterer positiver Indikator für den Erfolg des Vorhabens kann die insgesamt sehr positive Entwicklung der Region mit Unterstützung und den von den Salesianern gesetzten Initiativen dienen. 

      Jugend Eine Welt unterstützt die Arbeit von Pater Antonio Polo und seinem Team in Salinas. Bitte helfen Sie mit!

       

      Weitere Projekte in Ecuador


      drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN