Spendenbutton


    Download: Notruf Chile


    Zurzeit abgeschlossenes Projekt

      Wenn Sie nähere Informationen zu diesem derzeit ausfinanzierten Projekt wünschen oder an einer Finanzierung dieses Projektes Interesse haben, geben wir Ihnen dazu gerne persönlich Auskunft.

      In kurzer Zeit können wir den aktuellen Stand und Bedarf in dem nachstehenden Projekt erheben. Dieses Projekt ist nur eines aus der großen Zahl an Projekten, die uns aus den verschiedensten Ländern und zu den verschiedensten Themen vorgelegt werden. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können.

      Mail: spenden@jugendeinewelt.at

      Tel: +43 (0)1 879 07 07

      Vielen Dank für Ihr Interesse an der Arbeit von Jugend Eine Welt.

       

       

      Erdbeben in Chile: Zwei Millionen Menschen obdachlos - Jugend Eine Welt und Don Bosco helfen

        Das schwere Erdbeben Ende Feber 2010 hat enorme Schäden angerichtet. Zwei Millionen Menschen haben ihre Häuser verloren. Viele von Ihnen sind bis heute obdachlos.

        Auch die Einrichtungen der Jugend Eine Welt Partner vor Ort, insgesamt gibt es in Chile zwanzig Don Bosco Schulen, wurden stark beschädigt.

        Jugend Eine Welt leistete sofort Nothilfe. Mithilfe von Spendengeldern aus Österreich konnte den plötzlich obdachlos gewordenen Menschen geholfen werden.

        Insgesamt fünfzig Familien fanden bei den Salesianern Don Boscos in Santiago eine Unterkunft. Sie schlafen in Zelten und warten auf Informationen des Staates. Immer noch ist unklar, ob ihre Häuser renoviert oder abgerissen werden.

        „Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll“, sagt beispielsweise ein Mann, dessen Haus durch die Katastrophe zerstört wurde. Momentan lebt er in einem Zelt auf dem Gelände des Don Bosco Oratoriums.

         

        Der kurze Film gibt Einblick in die Lage der Betroffenen und Provinzial P. Leonardo Santibanez SDB informiert über die durchgeführten Hilfsmaßnahmen.

          Nachbeben richtet erneut schwere Schäden an

            Am Donnerstag, 11.03.2010 erschütterte ein erneutes Erdbeben Chile. Das Nachbeben erreichte eine Stärke von 7,2 und war bis in die Hauptstadt Santiago zu spüren. Mehrere Gebäude wurden evakuiert. Opfer gab es, laut momentaner Informationen keine. Allerdings wurde erneut Vieles beschädigt. Vor allem in der vom Epizentrum entfernten Stadt Rancagua, etwa 100 Kilometer südlich von Santiago.

            Schweres Erdbeben in Chile

              Ein Erdbeben der Stärke 8,8 erschütterte am Samstag, 27.02.2010, den südamerikanischen Staat Chile. Das Epizentrum lag ca. 115 Kilometer nordöstlich der Großstadt Conception und 325 Kilometer südwestlich von Santiago de Chile. Innerhalb weniger Stunden folgten mehrere schwere Nachbeben. Offiziellen Angaben zufolge kamen bisher mehr als 700 Menschen ums Leben. Hunderte Menschen werden noch unter den Trümmern vermisst.

               

              „Noch ist die Kommunikation schwierig, weil vielfach die Telefonleitungen unterbrochen sind und Internet nicht verfügbar ist“, so Reinhard Heiserer, Geschäftsführer von Jugend Eine Welt: „Wir wissen mittlerweile, dass keiner unserer Partner unter den Todesopfern ist.“

              Die Jugend Eine Welt Partner Vorort kümmern sich jetzt nach ihren Möglichkeiten um die Opfer. Geplant ist mindestens 2.000 Familien dabei zu unterstützen, ihre Häuser wieder in Stand zu setzen.

              Die Einrichtungen der Salesianer Don Boscos und der Don Bosco Schwestern wurden schwer beschädigt. Kirchen liegen in Trümmern, die Colegios (Schulen und Berufsausbildungszentren) in Talca und Conception wurden großteils zerstört.

               

              Nach dem schweren Erdbeben in Chile bittet Jugend Eine Welt – Don Bosco Aktion Österreich dringend um Spenden für die Opfer der Region. Sofort nach den ersten Bergungs- und Räumungsarbeiten wird Jugend Eine Welt den Wiederaufbau unterstützen.

               

              Die Salesianer Don Boscos in Chile

              In der am stärksten betroffenen Stadt Concepción südlich der Hauptstadt Santiago betreiben die Salesianer Don Boscos seit über 120 Jahren ein großes Colegio mit ca. 1.600 Schülern und mehreren hundert Angestellten. Der Start des neuen Schuljahres wurde vorerst von der Regierung verschoben. 

               

              Die Salesianer Don Boscos sind seit 1892 in dem südamerikanischen Staat tätig. Sie betreiben an 16 verschiedenen Standorten insgesamt 34 Einrichtungen. Darunter Schulen, Berufsbildungszentren und Jugendzentren.

               

              Helfen Sie mit beim Wiederaufbau in Chile.

              Spendenkonto: PSK 92.083.767, BLZ 60000, Kennwort: "Erdbeben Chile"


              drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN