Spendenbutton

Zurzeit abgeschlossenes Projekt

    Wenn Sie nähere Informationen zu diesem derzeit ausfinanzierten Projekt wünschen oder an einer Finanzierung dieses Projektes Interesse haben, geben wir Ihnen dazu gerne persönlich Auskunft.

    In kurzer Zeit können wir den aktuellen Stand und Bedarf in dem nachstehenden Projekt erheben. Dieses Projekt ist nur eines aus der großen Zahl an Projekten, die uns aus den verschiedensten Ländern und zu den verschiedensten Themen vorgelegt werden. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können.

    Mail: spenden@jugendeinewelt.at

    Tel: +43 (0)1 879 07 07

    Vielen Dank für Ihr Interesse an der Arbeit von Jugend Eine Welt.

     

     

    Sibirien: Sportgeräte für das Don Bosco Jugendzentrum zur Durchführung von Sommer- und Wintersportaktivitäten in Jakutsk

      Eine Volksgeschichte besagt,  dass Gott bei der Erschaffung der Welt einen Engel zur Verteilung der Schätze auf Erden ausgesandt hat. Als er über Sibirien flog, wurden ihm die Finger vor Kälte so klamm, dass er alles fallen lassen musste. Deshalb ist Sibirien so reich an Bodenschätzen.

      Ein Leben unter schwierigsten Bedingungen…
      Die Verbindungen sind in Sibirien sehr schwierig und Straßenbauten meist sehr unsicher, da die meisten Straßen auf Permafrost gebaut werden und ein ungenügendes Abwassersystem besitzen.  Nur durch die reichlich vorhandenen, schwierig zu exportierenden und damit in Sibirien billigen Energievorkommen (Erdöl, Gas) ist ein Leben in Städten überhaupt möglich- denn alles muss geheizt werden! Ironisch charakterisieren die Salesianer vor Ort Yakutien so: „Wir wissen nicht, WANN das Ende der Welt kommt, aber wir wissen WO es ist!“

      Fußball: die gemeinsame Sprache EINER Welt
      Um jedenfalls in sibirischer Kälte überleben zu können, muss man entweder heizen oder sich bewegen. Eine der beliebtesten Bewegungsarten ist auch, wie sonst auch auf der ganzen Welt,  das Fußballspiel! Ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, alle spielen Fußball! Auch wenn es für europäische Beobachter höchst erstaunlich ist, wie oft sogar Damen in bodenlangen wunderschönen – und vor allem  wunderbar warmen – Pelzmänteln ihre Gegner mit allen Tricks besiegen wollen. So kann es schon einmal vorkommen, dass ein Ball unter einem Pelz verschwindet.

      Pädagogische Beschäftigung
      Die Salesianer Don Boscos verwenden den Fußball jedenfalls, um Kindern und Jugendlichen auch in Yakutien eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen und ihren Teamgeist und den Lernwillen zu stärken. Sowohl in Yakutsk, der Hauptstadt Yakutiens, das jetzt Republik Sacha genannt wird, als auch in Aldan, ungefähr 11 Autostunden südlich von Yakutsk, betreiben die Salesianer ein Jugendzentrum. Dort wird der angeschlossene Fußballplatz, der monatelang im sibirischen Winter versinkt, im Sommer, bei Temperaturen von bis zu + 36° C dann doppelt intensiv genutzt.

      Familien und Kindern eine Pause gönnen…
      Zusätzlich bieten die Salesianer im Sommer auch noch Sommercamps und Sportwochen an, damit die, meist in Armut lebenden Kinder, wenigstens einmal im Jahr aus der Stadt hinaus kommen können! Weiters werden immer wieder Wochenendausflüge für die ganze Familie veranstaltet, um den Zusammenhalt der Familien zu fördern und ihnen gemeinsame schöne Stunden, fern von Alltagssorgen, bereiten zu können.

      Jugend Eine Welt unterstützt dieses Projekt, damit die Kinder und Jugendlichen von Jakutsk ihre Freizeit sinnvoll mit anderen Kindern und ihren Familien in der Natur verbringen und eine positive Beziehung zum Sport aufbauen können! Bitte helfen auch Sie mit, damit diese Kinder eine Chance auf eine gesunde und glückliche Jugend haben!

       

      Weitere Projekte in Russland.


      drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN