Spendenbutton

Zurzeit abgeschlossenes Projekt

    Wenn Sie nähere Informationen zu diesem derzeit ausfinanzierten Projekt wünschen oder an einer Finanzierung dieses Projektes Interesse haben, geben wir Ihnen dazu gerne persönlich Auskunft.

    In kurzer Zeit können wir den aktuellen Stand und Bedarf in dem nachstehenden Projekt erheben. Dieses Projekt ist nur eines aus der großen Zahl an Projekten, die uns aus den verschiedensten Ländern und zu den verschiedensten Themen vorgelegt werden. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können.

    Mail: spenden@jugendeinewelt.at

    Tel: +43 (0)1 879 07 07

    Vielen Dank für Ihr Interesse an der Arbeit von Jugend Eine Welt.

     

     

    Die Verteilung der Lebensmittel am Gelände ist gut organisiert.
Kinder bei der Essensausgabe. Sehr bald sind keine Lebensmittel mehr für die Versorgung der Menschen am Gelände vorhanden. Deshalb muss gehandelt werden!
    Die Verteilung der Lebensmittel am Gelände ist gut organisiert.
Kinder bei der Essensausgabe. Sehr bald sind keine Lebensmittel mehr für die Versorgung der Menschen am Gelände vorhanden. Deshalb muss gehandelt werden!

    Südsudan: Nahrungsmittelhilfe – Essen für Flüchtlinge

      Im Dezember 2013 entbrannte ein Machtkampf zwischen Südsudans Präsidenten Salva Kiir, ein Mitglied der ethnischen Gruppe der Dinka, und dem ehemaligen Vizepräsidenten Riek Machar, der zu den Nuer gehört. Nach heftigen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Gruppierungen innerhalb der Regierung, verbreiteten sich die Feindseligkeiten gegeneinander auch in der gesamten Bevölkerung. Der Konflikt zwischen Dinka und Nuer verteilte sich auf mehrere Bundesländer, was zu Gewalt, Zerstörung und Vertreibung ganzer Gemeinschaften führte. Die UN schätzt, dass in etwa 1,5 Millionen Menschen vertrieben und innerhalb des eigenen Landes auf der Flucht sind.

      Projektbeschreibung

      In Gumbo (11 Kilometer außerhalb der Hauptstadt Juba) suchen im Moment 1.695 intern vertriebene Flüchtlinge Zuflucht vor den Kämpfen in ihren Heimatstädten. Die Menschen werden derzeit in einem behelfsmäßigen Flüchtlingslager am Gelände der Salesianer Don Boscos untergebracht. Jedoch gehen die Essensvorräte der Salesianer mit Ende August 2014 zur Neige. Den Flüchtlingen fehlt es deshalb am ganz grundlegendem! Sie brauchen dringend Lebensmittel um in der sicheren Umgebung der Salesianer bleiben zu können.

      Projektziel:

      Dieses Projekt zielt darauf ab, Nahrung für die Bevölkerung im Lager der Salesianer bereitzustellen um den Hunger der Menschen zu lindern.

      Zielgruppe und Begünstigte:

      1.680 innerhalb des Landes vertriebene Menschen, die sich auf dem Gelände der Salesianer Don Boscos aufhalten.

      Projektaktivitäten:

      Kauf von Grundnahrungsmitteln für die nächsten 4 Monate: Reis, Mai, Weizen, Öl, Zucker, Milchpulver

      Ergebnisse:

      1.680 Menschen erhalten 4 weitere Monate lebensnotwendige Nahrung.


      drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN