Spendenbutton

Zurzeit abgeschlossenes Projekt

    Wenn Sie nähere Informationen zu diesem derzeit ausfinanzierten Projekt wünschen oder an einer Finanzierung dieses Projektes Interesse haben, geben wir Ihnen dazu gerne persönlich Auskunft.

    In kurzer Zeit können wir den aktuellen Stand und Bedarf in dem nachstehenden Projekt erheben. Dieses Projekt ist nur eines aus der großen Zahl an Projekten, die uns aus den verschiedensten Ländern und zu den verschiedensten Themen vorgelegt werden. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können.

    Mail: spenden@jugendeinewelt.at

    Tel: +43 (0)1 879 07 07

    Vielen Dank für Ihr Interesse an der Arbeit von Jugend Eine Welt.

     

     

    Äthiopien: Verbesserung der Lebenssituation von Jugendlichen und Kindern durch Bildung und Sport

      Hochwertige Ausbildung ist in Äthiopien Mangelware, in einem Armenviertel wie Mekanissa umso mehr. Unsere Projektpartner, die Salesianer Don Boscos, bieten diese jährlich circa 1.500 SchülerInnen an. Das Ausbildungsangebot umfasst einen Kindergarten, eine Schule mit Maturaabschluss und ein Berufsausbildungszentrum. Um diesen hohen Standard zu halten, ist eine kontinuierliche Investition in die Lehrerausbildung, in das Unterrichtsmaterial und in die Ausstattung der Schulen notwendig. Neben der Schule wird die Aufmerksamkeit auch auf sinnvolle Freizeitbeschäftigung im Jugendzentrum gelegt, das täglich von bis zu 1.000 Kindern besucht wird. Die Kinder erhalten dort auch Mahlzeiten und medizinische Versorgung. 

        

      Zielgruppe des Projektes sind: Buben und Mädchen aus schwierigen Lebensverhältnissen zwischen 6 und 18 Jahren, die in der Umgebung des Vorortsviertels Mekanissa in Addis Abeba leben.

        

      Projektziele und Hintergrund:

      Dieses Projekt zielt darauf ab einen Beitrag zur Steigerung der Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten für Buben und Mädchen aus armen Familien in Addis Abeba zu ermöglichen. Hauptaugenmerk ist, die Kapazitäten der Schule und des Jugendzentrums, die von den Partnern von JUGEND EINE WELT, den Salesianern Don Bosco, betrieben werden, durch ein breiteres Bildungs- und Freizeitangebot, verbesserte Lehrmittel und Lehrqualität zu stärken.

      Unsere Projektpartner, Salesianer Don Bosco, Br. Cesare Bullo SDB, sind seit 1975 in Äthiopien in den Bereichen Bildung/Ausbildung, Gesundheit und Nothilfe (v. a. nach Dürrekatastrophen) tätig. Das Don Bosco Zentrum in Mekanissa, einem Armenviertel von Addis Abeba, gibt besonders bedürftigen Kindern und Jugendlichen eine Chance auf Bildung, verringert ihre gesellschaftliche Ausgrenzung und verhindert, dass Kinder auf der Straße landen. Die Nachfrage nach einem Unterrichtsplatz ist groß. Aufgrund der ärmlichen Verhältnisse der meisten Familien im Viertel, können sich viele Kinder das Schulgeld von umgerechnet 4 Euro pro Monat nicht leisten. Um dennoch so vielen wie möglich eine Ausbildung garantieren zu können, was für die Zukunft des Einzelnen und des Landes sehr wesentlich ist, brauchen die Kinder und Jugendlichen finanzielle Unterstützung von außen.Dieses Projekt soll helfen, möglichst viele Kinder bestmöglich betreuen zu können und so einen wesentlichen Beitrag zur Ausbildung von Kindern und Jugendlichen leisten. Denn nur durch Bildung erhalten sie später die Möglichkeit auf einen Arbeitsplatz und auf ein selbstständiges Leben.

       

      Geplante Projektaktivitäten sowie Resultate:

      Es sind unter anderem der Ankauf von Materialien für den Unterricht sowie der Ankauf von Schulbänken, Tafeln, Stühlen für die Klassenräume. Zusätzlich soll in die Ausbildung der LehrerInnen in der Don Bosco Präventivpädagogik, Unterrichtsplanung und -methoden, Leistungsmessung und –Bewertung investiert werden um optimale Ausbildungsbedingungen für Schüler und Lehrende zu gewährleisten. Weiters ist in Planung die Verbesserung der sportlichen Ausstattung des Jugendzentrums. Von den Projektaktivitäten Beziehungsweise der Verbesserung der Schulausstattung profitieren in Summe 750 Mädchen und Jungen. Zusätzlich können weitere 150 Schüler an der Schule aufgenommen werden und 80 Lehrer durch pädagogische Fortbildung den Unterricht durch die Anwendung neuer Methoden optimaler auf die Bedürfnisse der Schüler ausrichten. Weiters ist zu erwarten, dass mindesten 700 Schüler am wöchentlich an Freizeit- und Sportaktivitäten teilnehmen können.

       

      Weitere Projekte in Äthiopien.


      drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN