Spendenbutton

Bitte unterstützen Sie dieses Projekt.


Für nähere Informationen schreiben Sie uns.

Projektinfo zum Downloaden


Ecuador: Gesundheit für Wasakentsa

    Die Provinz Morona Santiago im Süd-Osten Ecuadors ist gekennzeichnet von tropischer Vegetation, schlechter verkehrstechnischer Erreichbarkeit und von den überwiegend indigenen BewohnerInnen. 53% des sehr dünn besiedelten Gebietes im Kanton Taisha ist Territorium der Achuar und über 80% der Einwohner sind indigener Abstammung. 90% der Achuar-Bevölkerung lebt in extremer Armut. Sie leben hauptsächlich von Viehzucht und Kunsthandwerk in praktischer Isolation vom Rest des Landes. Vor allem die Gesundheitsversorgung leidet sehr darunter. Meist sind es Lungenentzündungen oder Durchfallerkrankungen die zum Tod führen, aber auch mangelhafter Zugang zu sauberen Wasser sowie eine fehlende Kanalisation verstärken das Krankheitsrisiko

    Projektbeschreibung:

    Seit 1988 sind unsere Don Bosco Projektpartner im Projektgebiet im Bereich Bildung, Gemeindeentwicklung und Gesundheit tätig. In Zusammenarbeit mit dem ecuadorianischen Gesundheitsministerium betreiben die Salesianer Don Boscos eine Krankenstation. Seit 2006 wurde die Ausstattung der Krankenstation ständig verbessert. So wurden Geräte angeschafft und erneuert sowie ein Zahnambulatorium errichtet. Neben diesen Einrichtungen gibt es 16 Gesundheitsbeauftragte, die bereits seit einigen Jahren für verschiedene Themen wie Gesundheit, Hygiene im persönlichen und gemeinschaftlichen Bereich, Behandlung von Abwässern und Abfallwirtschaft, oder Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern ausgebildet werden und dezentral in den Achuar-Gemeinden unterwegs sind. Diese Ausbildung soll in dieser Projektphase gestärkt und verbessert werden, um die gesundheitliche Versorgung zu verbessern. Mit dem gesteigerten Gesundheitsverständnis, steigen auch die Bedürfnisse, die in dieser Projektphase angegangen werden.

    Projektziel:

    • Verbesserung der Gesundheitssituation und Senkung der Sterberate der Achuar-Bevölkerung, sowie die
    • Stärkung der ganzheitlichen Vorsorgemaßnahmen.

    Projektdauer:

    3 Jahre

    Ergebnisse:

    • Ausbau der dezentralen medizinischen Vorsorge und Schaffung der Voraussetzungen für adäquate medizinische Behandlungen
    • Die Gesundheitsbeauftragten sind durch ständige Aus- und Fortbildungen auf den aktuellen Wissensstand hinsichtlich Hygiene- und Gesundheitsthemen
    • Mit Steigerung des Angebots und der Qualität nehmen die Zufriedenheit und das Vertrauen der Bevölkerung stark zu

    Projektaktivitäten:

    • Tägliche medizinische Betreuung in Wasakentsa
    • Die Gesundheitsbeauftragten setzen vorbeugende Maßnahmen im Bereich Gesundheit und Hygiene
    • Aus- und Weiterbildung der Gesundheitsbeauftragten
    • Kauf eines Ultraschallgerätes und Konstruktion eines Röntgenraumes
    • Die Zahnambulanz wird mit Materialien und Medikamenten versorgt

    Zielgruppe und Begünstigte:

    45 Achuar-Gemeinden mit einer Bevölkerung von insgesamt 5.000 Bewohnern werden durch das Projekt gefördert


    drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN