Spendenbutton

Bitte unterstützen Sie dieses Projekt.


Für nähere Informationen schreiben Sie uns.

Projektinfo zum Downloaden


Ecuador: Freiwillige Lehrer machen junge Hilfsarbeiter zu Fachkräften

    Ecuador ist eines der kleinsten Länder in Südamerika, dennoch zählt es aufgrund seiner klimatisch begünstigten Lage als wichtiges Gebiet für die Agrarwirtschaft. Im Bezirk Cuenca leben viele vom Export verschiedener landwirtschaftlicher Produkte vor allem diverse Blumenarten wie Orchideen und Rosen. Jedoch reicht das erwirtschaftete Geld kaum zum Überleben aus. Vor allem die Jugendlichen blicken auf eine aussichtslose Zukunft und für viele ist der einzige Ausweg die Landflucht – oder die meist illegale Migration in die USA. Die anderen, die weiterhin dort leben, müssen meist die Schule abbrechen, um einen Beitrag zum monatlichen Familieneinkommen zu leisten. Bei diversen Hilfsjobs verdienen die Jugendlichen zwischen 40,- und 80,- Euro monatlich. Die schulische Ausbildung rückt immer weiter in den Hintergrund und die Jugendlichen sehen keine Chance, ihren Schulabschluss zu machen. Diese Situation führt auch zum erschreckenden Ergebnis, dass über 90% der Bevölkerung im Bezirk Cuenca als Analphabeten gelten.

    Projektbeschreibung:

    Die Don Bosco Projektpartner, die bereits seit 1926 in dieser Gegend arbeiten, erkannten die heikle Bildungssituation für diese Gruppe von Jugendlichen. Eine Gruppe von AbsolventInnen von Don Bosco Einrichtungen gründete 1972 die Abendschule „Colegio Técnico Nocturno Carlos Crespi“. Dort können die Jugendlichen in sechs Jahren eine technische Ausbildung in den Bereichen Elektrotechnik, Maschinenbau, Industrie und Handel & Vertrieb absolvieren. Die Jugendlichen kommen von Montag bis Freitag immer am Abend und samstags werden zusätzliche Angebote geschaffen. Das Besondere am Unterricht ist, dass viele AbsolventInnen von Don Bosco Einrichtungen ehrenamtlich in der Abendschule unterrichten und somit einen wichtigen Beitrag für die Nachhaltigkeit des Projekts leisten. In den vergangenen Jahren stieg die Nachfrage ständig und die Projektpartner mussten viele abweisen, da es an Platz mangelt. Jetzt wollen sie diese Situation ändern und zusätzliche Ausbildungsplätze schaffen.

    Bitte schenken Sie mit Ihrer Spende Jugendlichen aus Ecuador eine Chance auf Bildung!


    drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN