Spendenbutton

Bitte unterstützen Sie dieses Projekt.


Für nähere Informationen schreiben Sie uns.

Projektinfo zum Download



Das Österreichische Sport Ministerium unterstützt dieses Projekt.
    Mädchen der Michael Rua School in Walkerville beim Fußballtraining.
Fußball als Mittel Werte und Ideen zu vermitteln.
    Mädchen der Michael Rua School in Walkerville beim Fußballtraining.
Fußball als Mittel Werte und Ideen zu vermitteln.

    Südafrika: Fußball und HIV/Aids-Prävention

      In der Republik Südafrika leben auf 1,2 Mill. km² ca. 44  Millionen Menschen. 30 Prozent davon sind unter 14 Jahren. Laut Schätzungen der WHO sind  sechs Millionen Menschen in Südafrika  mit dem HIV/AIDS-Virus infiziert.

       

      Walkerville liegt circa 35 km südlich von Johannesburg in der Provinz Gauteng. 2006 gab es hier  mehr als 200.000 Aidswaisen  die Tendenz ist  steigend. Die Lebenserwartung liegt bei ungefähr 50 Jahren. Die Salesianer bemühen sich, durch Aufklärungsprogramme, aber vor allem durch die tägliche und vertrauensvolle Begegnung mit den Jugendlichen ein neues Bewusstsein und Verhalten zu schaffen, und einen verantwortungsvollen Umgang mit Sexualität  unter den Jugendlichen zu fördern.

       

      Freundschaftsspiele gegen benachbarte Schulen sollen das Verhältnis der Jugendlichen untereinander verbessern. Während des Unterrichts werden Workshops zu AIDS Bewusstseinsbildung, Verhaltensänderung, Life Skills durchgeführt. Außerschulisch nehmen die Schüler am Don Bosco HIV-Präventionsprogramm Love Matters teil.

       

      Nach dem 1. Projektjahr sind nicht nur beachtliche spielerische Erfolge, sondern auch Veränderungen im Verhalten der Jugendlichen zu verzeichnen. Lehrer und Eltern berichten von größerer Konfliktfähigkeit, Ausgeglichenheit und Konzentrationsvermögen, was sich positiv auf die schulischen Leistungen auswirkt. Insgesamt soll mit dem Projekt den Jugendlichen eine Möglichkeit der friedlichen, gesundheitsfördernden Freizeitbeschäftigung aufgezeigt werden.

       

      Zielgruppe:

      • direkt: ca. 75 TeamspielerInnen
      • indirekt: 900 SchülerInnen der Michael Rua School und ihre Familien in Walkerville.

       

      Projektziele:

      • Steigerung des Selbstwertgefühls durch sportliche Erfolge
      • Festigung von Werten wie Freundschaft, Teamgeist und Disziplin durch Fußballtraining und Teambuilding-Workshops
      • Prävention durch Aufklärungsarbeit und intensive Betreuung


      drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN