Spendenbutton

Bitte unterstützen Sie dieses Projekt.


Für nähere Informationen schreiben Sie uns.

Projektinfo zum Downloaden


Ghana: Medizinische Versorgung für Kinder bis 14 Jahre

    Vor mehr als 50 Jahren haben die Missionsärztlichen Schwestern das Holy Family Hospital in Techiman/Ghana, gegründet und bis 1974 auch selber betrieben. Mittlerweile fungiert die Diözese Techiman als Betreiber des Krankenhauses, die Missionsärztlichen Schwestern sind als Ärztinnen und Krankenschwestern weiterhin im Hospital tätig. In Techiman gibt es noch zwei weitere kleinere Spitäler, deren Ausrüstung in vielen Fällen unzureichend ist. Oft können daher nur die Missionsärztlichen Schwestern helfen, da bloß sie über ausreichend medizinische Kenntnisse verfügen. Jedoch kommt häufig jede Hilfe zu spät, da zu wenig Platz und Ressourcen vorhanden sind, um sich um alle Kranken kümmern zu können. Durch einen Ausbau des Holy Family Krankenhauses kann die medizinische Versorgung der Kranken verbessert werden und Kurse zum Thema Hygiene und Kinderkrankheiten angeboten werden.

     

    Das Krankenhaus Holy Family in Techiman betreut pro Monat derzeit durchschnittlich 400-500 Kinder unter 14 Jahren. Der Schwerpunkt lag in den letzten Monaten auf der Neugeborenenversorgung und in der Betreuung von Kindern unter 5 Jahren. Die Kinder bis 14 Jahre wurden vor allem stationär behandelt. Für die Nachbehandlung und –betreuung fehlen bisher jedoch der Platz und die Ressourcen. In dieser Altersgruppe sind die MMS meist mit chronischen Krankheiten wie Epilepsie, Nierenerkrankungen, AIDS, Tuberkulose, Herzerkrankungen nach rheumatischem Fieber etc. konfrontiert.

     

    Deshalb soll das Holy Family Hospital erweitert werden und ein neuer Gebäudeteil für die medizinische Versorgung von Kindern bis 14 Jahre entstehen. Dadurch würden sich folgende Verbesserungen ergeben: Der im Moment permanent überfüllte Wartebereich kann ausgebaut werden und der Consultingraum vergrößert werden. Zudem kann der Ernährungsberater seine Beratungen in einem eigenen Raum, ungestört vom restlichen Krankenhausgeschehen, abhalten. Ein weiterer Gruppenraum dient für die Jugendgruppe mit AIDS-erkrankten Kindern im Alter von 6-14 Jahren. Eine Müttergruppe mit AIDS-erkrankten Babies wird derzeit aufgebaut. Ein zusätzlicher kleiner Raum dient für Ultraschall von den Internisten und Pädiatern.

     

    Die Erfahrung hat den Missionsärztlichen Schwestern gezeigt, dass wenn die Menschen merken, dass sie nicht die Einzigen mit dem Problem sind, sie auch offener für Lösungen sind und gegenseitige Unterstützung stattfindet. Mit Ihrer Spende verbessern Sie die Gesundheitsversorgung von Kindern in Techiman, Ghana!


    drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN