Spendenbutton

    So klappts: Erfolgreiche Vor Ort-Hilfe in Westafrika

      Jugend Eine Welt und Don Bosco feiern 25 Jahre erfolgreiche Bildungsarbeit in Ghana / Neu: Kampagne gegen Menschenhandel und illegale Migration

        Accra in Ghana. Ein zerlumpter Straßenjunge sitzt allabendlich vor einer Schule und bittet die herauskommenden Schüler, ihm bis zum nächsten Tag ihre Schulbücher zu borgen. Er liest sie über Nacht und bringt sie am kommenden Morgen verlässlich zurück. Bis er selbst einen Gratis-Schulplatz in der Don Bosco Schule von Sunyani erhält. Der wissbegierige junge Mann nutzt diese Riesenchance, macht Matura, studiert Betriebswirtschaft, erhält ein Stipendium in Berlin und leitet heute erfolgreich eine westafrikanische NGO.

        Fast vier Millionen Euro an Spenden und Förderungen hat die österreichische Hilfsorganisation Jugend Eine Welt in den vergangenen 20 Jahren in Bon Bosco Projekte in Ghana bzw. seinen westafrikanischen Nachbarländern investiert, um solche Lebenswunder für tausende allerärmste Kinder möglich zu machen. Beim großen Dankesfest, das die Salesianer Don Boscos anlässlich ihres 25-jährigen Wirkens Ende Oktober in Ghana feierten, überbrachte Jugend Eine Welt-Vorsitzende Monika Mlinar den Projektpartnern herzliche Glückwünsche und den Dank der Hilfsorganisation für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Ein Dank, der aus ganzem Herzen erwidert wurde: "Dank der grandiosen Hilfe von Jugend Eine Welt hat Don Bosco nun ein afrikanisches Gesicht!", so Salesianerdirektor Fr. Ubaldino Andrade, langjähriger Partner und Freund der Hilfsorganisation.

        Komplexes, professionelles Angebot
        Die Don Bosco Hilfsangebote in Ghana sind komplex, gut aufeinander abgestimmt und haben immer den ganzen Menschen im Blick: Beispielsweise können benachteiligte Kinder im "Don Bosco Kinderdorf Ashaiman" behütet aufwachsen, bekommen Zugang zu Bildung und Freizeitgestaltung und werden medizinisch versorgt. Nach ihrem Schulabschluss erhalten sie die Chance auf einen Ausbildungsplatz in einem der beiden Don Bosco Berufsbildungsinstitute. Zudem werden an Kinder aus besonders armen Familien Stipendien vergeben. Auch ein Volontariatsprogramm existiert, in dem bereits rund 70 junge Volontäre aus Österreich über Jugend Eine Welt bzw. "VOLONTARIATbewegt" einen Auslandseinsatz leisteten.

          Neu: Kampagne gegen illegale Migration und Menschenhandel
          Jugend Eine Welt hofft, seine Don Bosco-Partner in Ghana in den kommenden Jahren weiterhin mit ganzer Kraft unterstützen zu können. Ein wichtiges neues Projekt ist eine Kampagne gegen Menschenhandel und illegale Migration, von denen Ghana besonders stark betroffen ist. Die Kampagne wendet sich insbesondere an Hoch-Risikogruppen, informiert sie über die Gefahren des Menschenhandels, zeigt legale Wege der Auswanderung auf und bietet jungen Menschen als Alternative zur Migration eine realistische Zukunftsperspektive vor Ort - beispielsweise durch eine Ausbildung in nachhaltiger Landwirtschaft.

          Reinhard Heiserer, Geschäftsführer von Jugend Eine Welt: "Ich DANKE allen Volontären, Spendern und Partnern für Ihren bisherigen wichtigen Beitrag! Noch können wir viel tun in Westafrika. Bitte bleiben Sie uns mit Eurer, Ihrer Hilfe weiterhin treu! Unser Engagement geht weiter!"

          Bildung ist die beste Hilfe zur Selbsthilfe! Bitte helfen Sie uns helfen.
          Jugend Eine Welt Spendenkonto
          RLB Tirol
          IBAN: AT66 3600 0000 0002 4000


          drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN