Spendenbutton

Straßenkinderpädagogik


Flyer

    Neuer E-Learning-Lehrgang zu Straßenpädagogik

      Jugend Eine Welt finanziert Stipendium für 16-monatige Online-Ausbildung der Universität Heidelberg

      Ausgebeutet, verkauft, missbraucht - weltweit kämpfen Millionen von Kindern und Jugendlichen auf der Straße um ihr Überleben. Das Phänomen "Straßenkinder" ist leider auch in Europa noch nicht verschwunden. Im Gegenteil: Die aktuelle Flüchtlingskrise lässt befürchten, dass in europäischen Ländern immer mehr Minderjährige auf der Straße landen.

      Ein neues E-Learning-Programm der Universität Heidelberg vermittelt ab April grundlegendes theoretisches, empirisches und praktisches Wissen über Alltagsbedingungen und Schicksale junger Menschen in riskanten Lebenslagen. Die Lehrgangs-Teilnehmer erwerben die erforderlichen Kompetenzen, um Orientierungs- und Bildungsangebote für gesellschaftlich benachteiligte Kinder und Jugendliche entwickeln und umzusetzen zu können.

      "Es ist uns ein großes Anliegen, dass dieses einzigartige Weiterbildungsangebot im deutschsprachigen Raum auch in Österreich bekannt gemacht und genutzt wird," so Jugend Eine Welt Vorsitzender Reinhard Heiserer. "Straßenpädagogik zeigt, wie Schule für Kinder und Jugendliche funktionieren kann, die aus den Regelschulsystemen herausgefallen sind. Als Gesellschaft müssen wir alles daran setzen, um diese jungen Menschen nicht im Stich zu lassen und ihnen durch maßgeschneiderte Bildungsangebote ein menschenwürdiges, selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen." Um die Teilnahme österreichischer Interessenten am neuen E-Learning-Programm zu fördern, finanziert Jugend Eine Welt ein Stipendium in Höhe von EUR 1.500.-.

      Zielgruppe des berufs- oder studienbegleitenden Lehrgangs, der am 16. April mit einem Präsenztag in Heidelberg startet und sechs Kurse mit jeweils rund 20 Aufgabenstellungen umfasst, sind insbesondere Bewerber aus den Fachbereichen Sozialarbeit, (Sozial-)Pädagogik und Psychologie, aber auch Mitarbeiter der Entwicklungszusammenarbeit. Studienleitung hat Prof. Dr. Hartwig Weber, der im Jahr 2000 zusammen mit der kolumbianischen Don Bosco Schwester Sara Sierra Jaramillo das internationale Bildungsprojekt "Patio 13- Schule für Straßenkinder" gegründet hat.


      drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN