Spendenbutton

Asylnovelle nun doch in Begutachtung - Hoffnung auf Sieg der Vernunft

    Die Hilfsorganisation Jugend Eine Welt begrüßt, dass die umstrittene Asylgesetz-Novelle nun doch einem Begutachtungsverfahren unterzogen werden soll. Gemeinsam mit dem von ihr mitgetragenen Don Bosco Flüchtlingswerk fordert sie eine adäquate Begutachtungsfrist von mehreren Wochen ein.

    "Wir hoffen, dass sich die Vernunft doch noch durchsetzt und die Regierung vom aktuellen Gesetzesentwurf Abstand nimmt, der eine eklatante Verletzung von Menschen- und Völkerrecht bedeutet. Es ist inakzeptabel, dass in einem Rechtsstaat wie Österreich das international verbriefte Asylrecht unter Berufung auf einen nicht existierenden Notstand außer Kraft gesetzt werden soll", so Jugend Eine Welt Vorsitzender Reinhard Heiserer. Eva Kern vom Don Bosco Flüchtlingswerk: "Was es derzeit braucht sind Sachlichkeit und wohlüberlegte Entscheidungen, aber keine Kurzschlusshandlungen."

    Jugend Eine Welt und das Don Bosco Flüchtlingswerk appellieren an die Regierung, das Recht auf faire Asylverfahren hochzuhalten und verstärkte Anstrengungen zu unternehmen, um Fluchtursachen zu bekämpfen und Flüchtlinge zu integrieren. So sollten mehr Mittel für gewaltfreie, zivile Konfliktlösung und Entwicklungsförderung in Krisengebieten zur Verfügung gestellt werden. Zudem sollte jeder Flüchtling das Recht auf einen Deutschkurs haben, "idealerweise ab dem 1. Tag, spätestens drei Monate nach seiner Ankunft." Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge müssten besondere Aufmerksamkeit und besonderen Schutz erhalten.

    Dialog für Eine Welt: Gelder in Integration investieren, statt für Grenzsicherung und militärische Maßnahmen


    In diesem Zusammenhang weist Jugend Eine Welt auch auf das von ihm mitgetragene Statement des "Dialogs für Eine Welt" hin, das am 12. April u.a. an Bundeskanzler Werner Faymann, Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner, den designierten Innenminister Wolfgang Sobotka und die Landeshauptleute der Landesregierungen gesendet wurde.

    Unterzeichner: Referat für Weltkirche, Mission, Entwicklungsförderung der Erzdiözese Wien; Afro-Asiatisches Institut-Wien; Caritas; Internationaler Versöhnungsbund (österreichischer Zweig); HORIZONT3000; Jesuitenmission; Jugend Eine Welt - WeltWegWeiser; Katholische Aktion - Welthaus Wien; Katholische Jungschar; Salvatorianer; Steyler Freiwilligendienst MaZ; VIDES Austria; Voluntaris


    drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN