Spendenbutton
Jugend Eine Welt ermöglicht Schülerinnen aus der Slowakei die Teilnahme an der Friedensflotte mirno more.
Slowakische Teilnehmerinnen bei der Friedensflotte mirno more.
Jugend Eine Welt ermöglicht Schülerinnen aus der Slowakei die Teilnahme an der Friedensflotte mirno more.
Slowakische Teilnehmerinnen bei der Friedensflotte mirno more.

Jugendliche Friedensflotte "mirno more" vor der kroatischen Küste

    Jugend Eine Welt ermöglicht Don Bosco Schülerinnen Teilnahme am weltweit größten Segelprojekt für sozial benachteiligte Kinder

    (18. September 2014) "Vorurteile über Bord!" hieß es von 13. bis 20. September auf mehr als 100 Schiffen, die im Rahmen der Friedensflotte "mirno more" vor der kroatischen Küste segelten. Das weltweit größte Segelprojekt für sozial benachteiligte Kinder, das diesmal rund 1.000 TeilnehmerInnen hatte, setzt alljährlich ein Zeichen für Frieden, Toleranz und Freundschaft über alle Grenzen hinweg.

    Seit vielen Jahren ermöglicht die Hilfsorganisation Jugend Eine Welt SchülerInnen der slowakischen Don Bosco Schule Petrzalka die Teilnahme. Auch diesmal waren sechs Don Bosco Schülerinnen im Alter zwischen elf und dreizehn Jahren mit dabei - für zwei von ihnen war es das erste Mal, dass sie das Meer sahen. Bei gemeinsamen Aktivitäten wie Flaggenmalen, Trommeln oder Knoten knüpfen wurden nicht nur Deutsch- und Englischkenntnisse in der Praxis erprobt und viele neue Freundschaften geschlossen, sondern auch soziale Kompetenzen wie friedliche Konfliktlösung und Teamfähigkeit gestärkt.

    Ein Zeichen gegen den Krieg

    "Mirno More" ist der Gruß der Seefahrer Dalmatiens und heißt so viel wie "friedliches Meer". Die Friedensflotte wurde 1992 als Zeichen gegen den Krieg im ehemaligen Jugoslawien ins Leben gerufen. Seit damals haben sich ihre inhaltlichen Schwerpunkte immer mehr erweitert und umfassen heute eine Vielzahl von Anliegen und Zielgruppen. Neben Kriegswaisen und Flüchtlingskindern nehmen auch straffällig gewordenen Jugendliche und viele weitere junge Menschen aus schwierigen sozialen Verhältnissen an der Sternfahrt teil.


    Jugend Eine Welt wünscht allen TeilnehmerInnen eine schöne und spannende Woche!

     


    drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN