Spendenbutton

Materialien der Kampagne zum downloaden


Alle Sujets, Beispielinserate uvm. zum downloaden finden Sie hier. Weiter

    Kampagnesujet kleiner Junge Holen Sie ein Kind von der Straße!
Kampagnesujet kleiner Mädchen Holen Sie ein Kind von der Straße!
    Kampagnesujet kleiner Junge Holen Sie ein Kind von der Straße!
Kampagnesujet kleiner Mädchen Holen Sie ein Kind von der Straße!

    17. Oktober Weltarmutstag: Jugend Eine Welt bittet um Hilfe für Straßenkinder

      Kampagne „Holen Sie ein Kind von der Straße!“ gestartet  / Kinderrechtsaktivisten aus Indien zu Gast in Wien

      (14. Oktober 2014) Im Vorfeld des Weltarmutstages am 17. Oktober startet die Hilfsorganisation Jugend Eine Welt eine österreichweite Kampagne, in der sie mit dem Aufruf „Holen Sie ein Kind von der Straße!“ auf Plakaten und Infoscreens sowie über Inserate und Radiospots um Spenden für Straßenkinder bittet. Zwei Kinderrechtsexperten aus einem Don Bosco Hilfsprojekt für Straßenkinder in Indien stehen für Interviews zur Verfügung.

      Millionen Kinder leben auf der Straße

      Die Zahl der Kinder, deren Lebensmittelpunkt die Straße ist, wird auf bis zu 100 Millionen geschätzt – allein in Indien soll es 10 Millionen geben. Man findet Straßenkinder insbesondere in den Ballungsgebieten großer Städte wie Manila, Mumbai, Accra und St. Petersburg. Sie schlafen in Parks oder Hauseingängen, auf Mülldeponien, in notdürftig zusammengezimmerten Verschlägen oder U-Bahn-Schächten. Um irgendwie zu überleben, betteln und stehlen sie bzw. nehmen jeden Job an, der sich ihnen bietet.
      „Straßenkinder gehören weltweit zu den Ärmsten der Armen. Dabei geht es nicht nur um materielle Armut“, so Reinhard Heiserer, Vorsitzender von Jugend Eine Welt. „Das Leben dieser Kinder ist von Angst, Gewalt und Hoffnungslosigkeit geprägt. Viele haben so Schlimmes erlebt, dass sie niemandem mehr trauen. Darum ist der wichtigste Schritt in unseren Don Bosco Hilfsprojekten, überhaupt einmal mit ihnen ins Gespräch zu kommen und ein Vertrauensverhältnis aufzubauen.“

      Fußball spielen, warm essen, schlafen ohne Angst

      Don Bosco Projekte setzen weltweit insbesondere auf Sport, um Kinder von der Straße zu holen. So erhalten in der Fußballschule Golaso in Ecuador rund 3.000 benachteiligte Kinder und Jugendliche regelmäßigen Fußball-Unterricht. „Dabei lernen die Kinder, ein gemeinsames Ziel zu verfolgen und andere zu respektieren. Gleichzeitig können die Don Bosco-MitarbeiterInnen ihr Vertrauen gewinnen und ihnen weitere Hilfsangebote machen, z.B. Unterkunft, den Besuch einer Schule oder eine Berufsausbildung,“ erklärt Reinhard Heiserer, der vor Kurzem Straßenkinderprojekte in Ecuador besuchte. Doch auch Kinder, die vorerst weder Fußball spielen noch bleiben wollen, erhalten in Don Bosco Einrichtungen kostenlose Hilfe – eine warme Mahlzeit, medizinische Versorgung oder eine Schlafstelle. Viele kommen immer wieder und entscheiden sich schließlich doch für die Rückkehr in ein geordnetes Leben.

      Neue Jugend Eine Welt-Kampagne „Holen Sie ein Kind von der Straße!“

      Die neuen Jugend Eine Welt-Kampagne zeigt Kinder aus Ecuador in typischen Straßensituationen und ruft dazu auf, ihre trostlose Lage mit einer sms-Spende zu verändern. Schon kleine Spendenbeträge ermöglichen in Ländern wie Ecuador, Indien oder Ghana mehrere Mahlzeiten und somit einen wichtigen Erstkontakt.

      Jugend Eine Welt dankt allen Kooperationspartnern, deren unentgeltliche Leistungen die neue Kampagne möglich gemacht haben, auf das Herzlichste:

      • Werbeagentur falknereiss
      • Mediaagentur Mindshare
      • EPAMEDIA- Europäische Plakat- und Aussenmedien GmbH
      • INFOSCREEN Austria
      • Niederösterreichisches Pressehaus Druck- und Verlagsgesellschaft m.b.H.


      Einige der zahlreichen Don Bosco Straßenkinderprojekte, die von Jugend Eine Welt gefördert werden:


      Liebe Redaktionen:

      Bitte unterstützen auch Sie unsere Kampagne „Holen Sie ein Kind von der Straße“:

      Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Kampagnen-Sujets schalten könnten, falls Sie zwischendurch freien Platz haben. Gern stellen wir Ihnen die entsprechenden Dateien in passender Auflösung zur Verfügung.

      Bei Interesse bitten wir um Kontaktnahme mit
      Mag. Elmar Huber, elmar.huber@jugendeinewelt.at; Tel.: 0664/88593836
      Hier finden die Kampagnen-Sujets in mehreren Größen zum Download

      INTERVIEWMÖGLICHKEITEN:

      Noch bis inkl. 15. Oktober sind zwei erfahrene Kinderrechtsexperten aus Indien – dem Land mit den meisten Straßenkindern weltweit – in Wien zu Gast:
      Bruder Salibindla Balashowry, Salesianer Don Boscos, leitet das Don Bosco Programm in Vijayawada, bei dem es insbesondere um die Betreuung von Straßenkindern geht.
      Venkataswamy Rajarapu ist  Programm-Manager und u.a. Experte für Trauma-Arbeit, frühkindliche Entwicklung, Gender, Kinder/Frauenhandel, Drogenmissbrauch und Gemeinde-Entwicklung. Er kümmert sich auch um politische Arbeit.

      Auch Reinhard Heiserer, Vorsitzender von Jugend Eine Welt, der zahlreiche Straßenkinderprojekte weltweit persönlich besucht hat und soeben aus Ecuador zurückgekehrt ist, steht gern für Interviews zur Verfügung.

      Kontakt Presseanfragen:

      Mag. Angelika Gerstacker
      Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
      Tel.: +43 (1) 8790707 - 34
      Fax: +43 (1) 8790707 - 15
      Mobil: +43 (664) 6217039
      Angelika.Gerstacker@jugendeinewelt.at

      Bitte helfen Sie uns helfen, um Straßenkindern eine Zukunft zu geben!  

      Spendenkonto Jugend Eine Welt,
      Raiffeisen Landesbank Tirol
      IBAN: AT66 3600 0000 0002 4000,
      BIC/SWIFT: RZTIAT22

      Online spenden

       


      drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN