Spendenbutton
In Mingnanilla auf der philippinischen Insel Cebu entsteht ein neues Don Bosco Schulgebäude, das im Fall einer Umweltkatastrophe Hunderten Menschen Schutz bietet (Copyright FMA/Jugend Eine Welt)

Don Bosco Gemeinschaften helfen weltweit Menschen in größter Not

    Jugend Eine Welt: Bildung für Katastrophenvorsorge essenziell

    (18. August 2014) Anlässlich des Welttags der Humanitären Hilfe am 19. August würdigt Jugend eine Welt die wichtige Nothilfe, die von den MitarbeiterInnen großer humanitärer Organisationen an den Krisenschauplätzen der Welt geleistet wird. Gleichzeitig macht die Hilfsorganisation auf den unermüdlichen Einsatz von Angehörigen christlicher Ordensgemeinschaften für Menschen in Not aufmerksam, der von der breiten Öffentlichkeit vielfach kaum wahrgenommen wird.
     
    "Im Gegensatz zu vielen Hilfsorganisationen, die im Katastrophenfall erst anreisen, sind die Salesianer Don Boscos und die Don Bosco Schwestern in mehr als 130 Ländern seit Jahren vor Ort und die lokale Bevölkerung bringt ihnen großes Vertrauen entgegen", erklärt Jugend Eine Welt Vorsitzender Reinhard Heiserer. "Ob bei Naturkatastrophen wie dem Taifun auf den Philippinen vergangenes Jahr,  kriegerischen Konflikten wie in Syrien und der Zentralafrikanischen Republik oder dem Ausbruch tödlicher Krankheiten wie momentan Ebola in Westafrika -  die Salesianer Don Boscos und die Don Bosco Schwestern sind für die Menschen da und öffnen ihre Schulen und Sozialeinrichtungen im Notfall für sie."

    Bildung für Katastrophenvorsorge essenziell

    Die weltweit rund 16.000 Salesianer Don Boscos und 13.500 Don Bosco Schwestern sowie 35.000 Salesianische MitarbeiterInnen sind  vor allem im Bildungsbereich aktiv und unterstützen besonders benachteiligte Kinder und Jugendliche.
    Heiserer weist auf den engen Zusammenhang zwischen Bildung und Katastrophenvorsorge hin: "Gerade in Regionen, in denen es häufig zu Naturkatastrophen kommt, ist es wichtig, dass Kinder schon in der Grundschule lernen, wie man sich im Katastrophenfall verhält. Sie tragen dieses Wissen dann auch in ihre Familien." Schule kann aber auch ganz konkret Leben retten: Auf den Philippinen unterstützt Jugend Eine Welt den Bau einer Don Bosco Schule, die im Katastrophenfall als Schutzzentrum für Hunderte Menschen dienen soll.

    Weitere Informationen zum Projekt "Prävention durch Schutz und Bildung".


    In Mingnanilla auf der philippinischen Insel Cebu entsteht ein neues Don Bosco Schulgebäude, das im Fall einer Umweltkatastrophe Hunderten Menschen Schutz bietet (Copyright FMA/Jugend Eine Welt)


    Bitte helfen Sie uns helfen!
    Spendenkonto Jugend Eine Welt,
    Raiffeisen Landesbank Tirol
    IBAN: AT66 3600 0000 0002 4000,
    BIC/SWIFT: RZTIAT22

    Online spenden


    drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN