Spendenbutton

Weitere Pressemeldungen


Neue Hoffnung für Cremisan

    Das Wingut Cremisan der Salesianer DOn Boscos

    Mauerbau in Israel – Weingut der Salesianer Don Boscos betroffen

      (14. August 2014) Wie die katholische Internet-Zeitung „Abouna.org“ berichtete, hat der Oberste Gerichtshof Israels staatliche Stellen und das Militär dazu aufgefordert eine neuen Verlauf für die Mauer zu suchen. Mit 30. Juli 2014 war die Frist zu Klärung dieser Frage, die sich das Gericht selber gesetzt hatte, abgelaufen. In einer Sitzung am 4. August 2014 wurde nun vom Obersten Gerichtshof Isreales ein neuer Verlauf der Mauer angeordnet. Im Zuge dieser Sitzung wurde auch eine Frist bis 4. September gesetzt in der Einsprüche möglich sind.

      Die Entscheidung des Gerichts ist daher noch nicht endgültig, worauf auch der Anwalt der Don Bosco Schwestern, Tzvi Abni, ausdrücklich hin. Er betont jedoch, dass die Entscheidung des Gerichts ein deutliches Zeichen dafür ist, welche Bedeutung religiösen Rechten, Religionsfreiheit und der Einheit der beiden Gemeinschaften der Don Bosco Schwestern und der Salesianer Don Boscos beigemessen werde. Dennoch ist der Gerichtsentscheid ein herber Schlag für die Christen in Beit Jala und Bethlehem, weil der Bau der Mauer grundsätzlich nicht durch das Gericht in Frage gestellt wurde. Der veränderte Verlauf bedeutet lediglich eine Erleichterung für alle Betroffenen. Im Gegensatz zur ursprünglichen Planung werden nun die beiden Klöster auf „palästinensischer“ Seite der Mauer bleiben und nicht getrennt.

      Offenbar soll nun der Mauerverlauf so gewählt werden, dass diese "hinter" der Weinkellerei des Salesianerklosters in Cremisan verläuft. Damit würde die geplante Trennung von Männer- und Nonnenkloster nicht realisiert und auch die Belange von 58 Familien aus Beit Jala, die gegen den Verlauf der Mauer geklagt hatten, würden teilweise Berücksichtigung finden.

      Bereits im Jahr 2004 hatte der Internationale Gerichtshof den Bau der Mauer als gegen die Bestimmungen des Völkerrechts gerichtet definiert und das ganze Vorhaben als illegal eingestuft. Im April 2013 hatte das Magistratsgericht in Tel Aviv den geplanten Bau jedoch als rechtmäßig beurteilt.

      Jugend Eine Welt unterstützt Don Bosco im Hl. Land

      Sowohl Salesianer und Don Bosco Schwestern in Cremisan werden von Jugend Eine Welt unterstützt. Spenden sind erbeten auf das Spendenkonto:

      Raiffeisen-Landesbank Tirol AG Konto

      IBAN AT66 3600 0000 0002 4000.

      Kennwort: Cremisan

      Online spenden

      Jugend Eine Welt verkauft in Österreich auch den Wein aus Cremisan. Durch den Kauf des Weines unterstützen sie die Arbeit der Salesianer Don Boscos. Bitte werden auch Sie Vertriebspartner für den Wein in Ihrer Pfarre, Einrichtung, Gruppe!

      Infos und Bestellmöglichkeit: Österreich: www.cremisan.at

       


      drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN