Spendenbutton

Weg(e) aus dem Abseits

    (3. April 2014) Erstmals wird am 6. April 2014 der Internationale Tag des Sports für Entwicklung und Frieden begangen. Der von den Vereinten Nationen ins Leben gerufene Tag macht auf die Bedeutung von Sport als Mittel für Bildung, Entwicklung und Toleranz aufmerksam. „Diese Werte werden auch in den von Jugend Eine Welt unterstützten Don Bosco Projekten vermittelt”, erklärt Reinhard Heiserer, Vorstandsvorsitzender von Jugend Eine Welt: „In den Don Bosco Projekten finden sich fast überall ein Sportplatz, wo die Kinder und Jugendlichen spielen können.” Denn Sport ist mehr als Spiel, Spaß und Wettkampf. Kinder und Jugendliche lernen in einer Mannschaft gemeinsam ein Ziel zu verfolgen und Respekt vor anderen. Sport bietet aber auch die Möglichkeit für die MitarbeiterInnen in den von Jugend Eine Welt unterstützten Don Bosco Projekten mit Kindern in Kontakt zu treten, ihre Lebensumstände kennen zu lernen und ihnen Unterstützung anzubieten.

    GOLASO – Fußball für Straßenkinder

    Eines dieser Projekte ist GOLASO (Spanisch für Supertor) in Ecuador. Das Projekt verbindet Fußball mit einer Ausbildung. Fußball dient dabei als Mittel, um die Kinder und Jugendlichen einige unbeschwerte Stunden abseits ihres oft tristen Alltags auf der Straße zu ermöglichen. Beim Training und beim Spiel haben die Don Bosco MitarbeiterInnen eine Möglichkeit, Vertrauen zu den Kindern aufzubauen und ihnen einen Ausweg vom Leben auf der Straße zu eröffnen. Begleitet wird das Projekt von einer Ausbildung und medizinischer Versorgung. „Durch unterschiedlichste Maßnahmen wird den Kindern geholfen ein Leben abseits der Straße zu führen”, erklärt Reinhard Heiserer: „Fußball ist dabei ein wichtiger Baustein, denn viele Kinder kommen zuerst nur in das Projekt um Fußball zu spielen. Ohne Sport wäre es daher viel schwieriger mit den Kindern in Kontakt zu kommen und ihr Vertrauen zu gewinnen.”

    Vielfältiges Engagement für Sport und Entwicklung

    Jugend Eine Welt unterstützt neben zahlreichen Don Bosco Sport- und Fußballprojekten auch Initiativen in Österreich. So ist das internationale Hilfswerk Teil von  „NOSSO JOGO – Initiative für ein globales Fair Play”. Rund um die Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien möchte die Initiative von Jugend Eine Welt, Lateinamerikainstitut, Südwind, Frauensolidarität, Globalista und FairPlay/vidc, eine alternative Sichtweite auf das Gastgeberland Brasilien eröffnen. Gefördert wird die Initiative dabei von der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit. Informationen zum vielfältigen Programm gibt es unter www.nossojogo.at

    Zusätzlich verkauft Jugend Eine Welt fair produzierte Fußbälle. Der Mehrpreis aus fairem Handel garantiert, dass Näherinnen und Näher ihre Familien ernähren und ihre Kinder eine Schule besuchen können. Durch die Fairtrade-Prämien werden auch Gesundheitsversorgung, Sozialleistungen und Kleinkreditprogramme ermöglicht. Der Fußball kann unter www.jugendeinewelt.at/shop/ für 25,95 Euro erstanden werden.

    „Jugend Eine Welt unterstützt auf unterschiedlichste Art und Weise weltweit Sportprojekte”, so Reinhard Heiserer: „Sei es durch die Unterstützung von Projekten, durch den Verkauf von fairen Fußbällen oder durch Initiativen, wie NOSSO JOGO.”


    drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN