Spendenbutton

Ethisch-nachhaltig investieren im entwicklungspolitischen Kontext - Rückblick auf eine CRIC-Veranstaltung


Download

    Don Bosco Finanzierungs GmbH

    Don Bosco Finanzierungs GmbH

      Die Don Bosco Finanzierungs GmbH besteht seit 2009 als Tochtergesellschaft von Jugend Eine Welt - Don Bosco Aktion International. Die Gründung war ein notwendiger Schritt zur Begebung der ersten Don Bosco Bildungsanleihe in Kooperation mit der Raiffeisen Landesbank Tirol AG, die mit Oktober 2015 vollends rückgezahlt wurde (Volumen 6,3 Mio. EUR).

      Die beiden aktuellen Anleihen in EUR (2016-2021) oder USD (2015-2021) sind die Fortsetzung dieses einzigartigen Finanzierungsprojekts an der Schnittstelle zwischen der römisch-katholischen Kirche, dem gemeinnützigen Sektor und der Finanzbranche. Im Zeitraum Juni 2015 bis Jänner 2017 konnten wir 3,2 Mio. EUR und 3,05 Mio. USD von unserem Kreis an Investoren bestehend aus kirchlichen Stellen, Stiftungen, Banken, Vorsorgekassen sowie Privatpersonen einsammeln und an unseren langjährigen Partner, die Universidad Politécnica Salesiana (UPS) in Ecuador, weiterleiten.

      Aktuell errichtet die UPS mit diesem Kapital ein Gebäude mit fünf Stockwerken für die drei Studiengänge Mechatronik, Elektronik und Automechanik. Das Erdgeschoss wird als Archiv genutzt werden, im 1. und 2. Stock entstehen Labors und im 3. und 4. Stock Lehrveranstaltungsräume.

      Nähere Informationen zur Don Bosco Anleihe: www.donboscoanleihe.at

      Kontakt:

        Don Bosco Finanzierungs GmbH
        St. Veit-Gasse 21, 1130 Wien

        Geschäftsführer: Ing. Reinhard Heiserer
        Finanzreferentin: Mag. Jasmin Güngör, Bakk.

        E-Mail: anleihe@donboscofinance.at
        Tel.: +43 (0) 664 82 43 792

        Best Practice Beispiel: Universidad Politécnica Salesiana (UPS), Ecuador

          Die Salesianeruniversität in Ecuador - Universidad Politécnica Salesiana (UPS) - wurde am 4. August 1994 in Cuenca gegründet. Sie hat drei Hauptniederlassungen in den Städten Quito, Guayaquil und Cuenca.

          Derzeit studieren dort ca. 25.460 (2017) junge Menschen an insgesamt neun Fakultäten.

          Gemäß der Tradition Don Boscos ist es das Ziel, junge und engagierte Erwachsene anzusprechen, die bei anderen Privatuniversitäten keinen Studienzugang erhalten bzw. sich diesen nicht leisten können. Ein großzügiges Stipendienprogramm ermöglicht Studierenden aus sozial schwächeren Verhältnissen eine qualitative Ausbildung. Besonderes Augenmerk wird auch darauf gelegt, den zahlreichen indigenen Völkern bzw. der Landbevölkerung einen breiteren Zugang zu höheren Bildungsabschlüssen zu ermöglichen. Diese Ausrichtung ist innerhalb der ecuadorianischen Universitätslandschaft einzigartig.

          Laufend werden die Universitätsstandorte ausgebaut und modernisiert. Sowohl Klassenräume, als auch Werkstätten und Labors sollen renoviert und mit aktueller Technik bzw. Geräten ausgestattet werden. Die Universität bietet etliche technische Studiengänge und ist an der Vernetzung mit Unternehmen sehr interessiert.


          drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN