Spendenbutton

Bitte unterstützen Sie dieses Projekt.


Für nähere Informationen schreiben Sie uns.

Bio-Medikamente und Kosmetika aus dem Amazonas

    Der Ausbau der Zentrale der "Kooperative Chankuap" hilft den indigenen Völkern der Shuar und Anchuar, biologisch zu produzieren.

    Shampoos, Seifen, ätherische Öle, natürliche Pflanzenschutzmittel, Gewürze und getrocknete Kräuter. Die in der "Kooperative Chankuap" in Macas hergestellten Bio-Produkte werden mittlerweile sogar in eigenen Geschäften in Ecuadors Hauptstadt Quito verkauft. Und demnächst könnten die Artikel sogar international vertrieben werden. Eine kleine Erfolgsgeschichte, die jetzt weiterer Hilfe bedarf.

    Bereits im Jahre 1996 haben die langjährigen Projektpartner von Jugend Eine Welt, die Salesianer Don Bosco, in der am Westrand des Amazonasbeckens, am Osthang der Anden gelegenen 30.000 Einwohner Stadt Macas den Verein "Chankuap" gegründet. Mit diesem werden die einst in den hochgelegenen Gebieten der Anden lebenden, aber schon von den Inkas in das Amazonasgebiet verdrängten indigenen Völker der Shuar und Anchuar unterstützt. Ihre halbnomadische Lebensweise mussten sie schon lange aufgeben, heute leben die meisten Familien von der Landwirtschaft.

    900 Produzenten
    Mit Hilfe der Kooperative wurden die Bauern angeleitet, die natürlichen pflanzlichen Ressourcen im Amazonasgebiet nach biologischen und nachhaltigen Kriterien herzustellen und zu verarbeiten. Daneben ist es auch Ziel, die Traditionen der Stämme zu bewahren. Die pflanzlichen Medikamente und natürlichen Kosmetika der mehr als 900 Produzenten werden in der Zentrale der Kooperative in Macas hergestellt.

    Für deren weiteren Ausbau und die Renovierung ist nun dringend Unterstützung angesagt. So braucht es etwa ein Ventilationssystem für die Produktions- und Lagerräume, neue Elektroleitungen, verflieste Böden und Stiegen bis hin zu einer Videoüberwachung. Der Ausbau der Zentrale sichert die weitere Produktion nach den neuesten gesetzlichen Richtlinien.

    Unterstützen auch Sie die Kooperative Chankuap, um die Produktion von Bioprodukten für die indigene Bevölkerung zu sichern!


    drucken  DRUCKEN     versenden  SEITE ALS MAIL VERSENDEN     spenden  JETZT SPENDEN